14. Januar 2010, Hotels

Gestiegene Hotelnachfrage zur Grünen Woche in Berlin

Positiver Trend für die weltweite Leitmesse für Ernährung und Landwirtschaft: Die Anzahl der Hotelbuchungen während der Zeit der Grünen Woche in Berlin sind im Vergleich zu 2009 um rund 54 Prozent gestiegen. Das hat eine aktuelle Auswertung von HRS, Europas führendem Online-Hotelportal ergeben.

Die Internationale Grüne Woche, die weltgrößte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau findet vom 15. bis 24. Januar 2010 zum 75. Mal in Berlin statt. Berlin-Besucher müssen laut HRS dieses Jahr zwar mit offenbar stärker ausgelasteten Hotels rechnen, profitieren jedoch von annähernd gleich gebliebenen Hotelpreisen. Diese liegen in diesem Jahr im Durchschnitt bei 91,35 Euro und damit um lediglich 24 Cent über den durchschnittlichen Preisen im Januar 2009. Einzig im Luxus-Segment der Fünf-Sterne-Hotels verzeichnet HRS einen Preisanstieg während der Messezeit von rund neun Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Zwei- bis Vier-Sterne Hotels haben ihre Preise hingegen um etwa zwei Prozent leicht gesenkt. Am stärksten nachgefragt sind bei Berlin-Besuchern im Januar 2010 mit rund 45 Prozent Häuser der Vier-Sterne-Kategorie – mit einem Anstieg um rund 2,5 Prozentpunkte. Der Anteil der Buchungen im Zwei- und Drei-Sterne-Segment zeigt sich hingegen gleichbleibend, während die Buchungen im Fünf-Sterne-Segment anteilig um etwa einen Prozentpunkt gesunken sind. (HRS)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: