14. Januar 2010, Singapore Airlines

Im Superjumbo nach Singapur

Der Superjumbo A380 kommt in die Schweiz. Ab dem 28. März 2010 können Singapore Airlines Fluggäste zwischen Singapur und Zürich an Bord des weltweit größten Passagierflugzeuges reisen.

Eine tägliche A380 Verbindung zwischen Singapur und Zürich wird die existierenden zwölf wöchentlichen Frequenzen zwischen den beiden Städten ersetzen, die bisher mit der kleineren Boeing 777-300ER geflogen werden. Die Durchführung unterliegt einer erfolgreichen Zertifizierung des Flughafens für A380 Flüge.

SQ346 wird um 1:10 Uhr nachts auf dem Flughafen Changi in Singapur abheben und in Zürich um 8:00 Uhr früh landen (alle Zeitangaben in Ortszeit). Auf dem Rückflug wird SQ345 Zürich um 12:00 Uhr verlassen und in Singapur am darauf folgenden Tag um 6:05 Uhr morgens ankommen. (Ein detaillierter Flugplan befindet sich am Ende der Meldung)

Zürich ist die dritte Stadt in Europa und die siebte Destination innerhalb des Streckennetzes von Singapore Airlines, die mittlerweile von der A380 angeflogen wird. Im Oktober 2007 hatte die Fluggesellschaft den Superjumbo auf der Strecke nach Sydney eingeführt und sukzessive Verbindungen nach London, Tokio, Paris, Hongkong und Melbourne hinzugefügt.

Fluggäste an Bord der A380 werden den unübertroffenen Standard an Luxus und Technik in der Luftfahrt erleben.

Die A380 ist mit den exklusiven Singapore Airlines Suites ausgestattet, ein privater Rückzugsbereich in der Luft, der ein Höchstmaß an Luxus und Privatsphäre bietet. Hinter diskreten Schiebetüren befindet sich ein geräumiger und privater Bereich, der durch eine aufwändige Ausstattung und Verarbeitung besticht. Die Suites sind mit luxuriösen, verstellbaren Ledersitzen, die vom weltbekannten Möbelhersteller Poltrona Frau angefertigt wurden, sowie mit kompletten Betten versehen.

Fluggäste der Business Class kommen in den Genuss eines 86 Zentimeter breiten Sitzes, den breitesten seiner Klasse. Jeder Sitz bietet Zugang zum Gang und lässt sich in ein komfortables, komplett flaches Bett verwandeln.

Economy Class Fluggästen wird ein neuer, ergonomisch konzipierter Sitz geboten, der mehr Beinfreiheit und persönlichen Freiraum bietet und der mit innovativen Designelementen, wie einer diskreten Leselampe und höhenverstellbaren Kopfstützen aus Leder mit Seitenverkleidung ausgestattet ist.

In allen drei Klassen können Fluggäste die neuesten Filme, Fernsehserien und eine große Auswahl an CDs über die aktuellste Version von KrisWorld, dem mehrfach ausgezeichneten Bordunterhaltungsprogramm von Singapore Airlines, genießen. Die Suites sind mit einem 58 Zentimeter großen Bildschirm ausgestattet, die LCD-Monitore der Business Class-Sitze bieten eine Bildschirmdiagonale von 39 Zentimetern und die der Economy Class-Sitze von 27 Zentimetern.

Singapore Airlines hat momentan zehn A380 im Liniendienst, weitere 9 Festbestellungen und eine Option auf weitere sechs A380. (Singapore Airlines)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: