15. Januar 2010, Ethiopian Airlines

Mit Ethiopian Airlines nach Sambia

Sambia gilt unter Safari-Kennern als Geheimtipp. Vom Massentourismus unberührt, zeigt sich Afrika hier von seiner ganz ursprünglichen Seite. Unzählige Wasserfälle, darunter auch die weltbekannten Viktoriafälle, fruchtbare Auen und Sumpflandschaften wechseln sich mit Savannen, Gebirgszügen und mächtigen Flüssen ab. In zahlreichen Nationalparks kann man die artenreiche Natur und vielfältige Tierwelt noch unberührt wie einst die ersten Afrikareisenden entdecken. Bootstrips auf dem Sambesi und seinen Seitenarmen vorbei an Vogelkolonien, Antilopen- und Büffelherden sind ein unvergessliches Abenteuer.

In stilvollen Safari-Lodges inmitten der Natur kommt echtes „Jenseits von Afrika“ Feeling auf. Neben klassischen Geländewagen-Safaris rückt man bei einer Safari zu Fuß den faszinierenden Bewohnern des afrikanischen Buschs besonders nah auf den Pelz. Auch für Aktivurlauber bietet Sambia eine Menge: von River Rafting über Bungee Jumping und River Surfing bis zu entspanntem Angeln und Golfen. Wer den ultimativen Kick sucht, der kann sich beim zweithöchsten Bungee Jump der Welt aus 111 Metern Höhe von der Zambezi River Bridge in die wohl schönste Naturkulisse Afrikas stürzen.

Ethiopian Airlines fliegt viermal wöchentlich von Frankfurt nach Addis Abeba und von dort weiter nach Lusaka. (Ethiopian Airlines)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: