18. Januar 2010, Franken

Salonmusik beim Bayreuther Osterfestival

Das renommierte Bayreuther Osterfestival vom 2. bis 11. April 2010 steht unter dem Motto „Georg
Philipp Telemann – ein unbekannter Bayreuther“. So kommen unter anderem in der Spitalkirche, bei Steingraeber, im Alten Rathaus und in der Schlosskirche verschiedene Werke Telemanns zur Aufführung, der – kaum bekannt – zahlreiche Werke im Auftrag der Bayreuther Markgrafen komponiert hat. Der Kartenvorverkauf läuft auf Hochtouren. Nach den Besucherrekorden der vergangenen Jahre wird das Festival wieder zehn Tage dauern, auf die Spielstätte Markgräfliches Opernhaus muss allerdings diesmal wegen der anstehenden Renovierung verzichtet werden. Neben klassischen Konzerten stehen Salonmusik, der beliebte Jazz-Brunch oder das Jazz-Frühschoppen, eine fränkisch-schottische Serenade unter Leitung von Bob Ross oder ein Vortrag zum Thema „Auch Telemann war ein Bayreuther“ auf dem Programm. Für Besucher des Festivals bietet die Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH das Pauschalprogramm „Osterzauber“, das je nach Hotelkate-gorie zu Preisen von 119 bis 159 Euro im Doppelzimmer zwei Übernachtungen, ein Abendessen sowie die Bayreuth Card mit zahlreichen Leistungen bietet. Die Eintrittskarte (nicht im Pauschalpreis enthalten) für eine Veranstaltung des Osterfestivals kann nach Wunsch hinzu gebucht werden.

Karten: Theaterkasse Bayreuth, Telefon 0921/69001; Infos und Pauschalangebot „Osterzauber“: Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH, Telefon 0921/88588 (www.bayreuth.de). (Tourismusverband Franken)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: