19. Januar 2010, Appenzellerland

Nach Renovierung feierliche Eröffnung des Kursaals Heiden

Nach einer neunmonatigen Sanierungs- und Umbauphase erscheint der Kursaal Heiden in altneuem Glanz. Mit der einzigartigen Stil-Rückführung des Baudenkmals und der Ausstattung mit moderner Tagungsinfrastruktur bietet sich der Kursaal Heiden für Kongresse, Seminare und kulturelle Veranstaltungen an. Am vergangenen Wochenende fand die feierliche Eröffnung statt.

Mit Legenden aus der Kleinkunst-, Theater- und Musikszene sowie einer farbenreichen regionalen Vereinskultur blickt der Kursaal Heiden auf eine international anerkannte Bespielung zurück. In jüngster Zeit genügte die in die Jahre gekommene Infrastruktur jedoch nicht mehr den Erwartungen der Veranstalter. Am 1. Juni 2008 legte die Heidler Bevölkerung mit dem Ja zum Baukredit für die Sanierung des Kursaals den Grundstein für eine umfassende Erneuerung. Es folgte eine höchst ambitionierte und leidenschaftliche Stil-Rückführung des geschützten Baudenkmals an das Original von Otto Glaus in den Fünfzigerjahre. Dabei schenkte man auch der optimalen Raumorganisation sowie der heute notwendigen Anforderungen an Tagungstechnik und Betriebsabläufe grosse Beachtung.

Am vergangenen Wochenende öffnete der Kursaal Heiden seine Türen für öffentliche wie private, kulturelle wie geschäftliche Anlässe. Hierfür stehen an prominenter Lage am Dunantplatz mit fantastischer Aussicht über den Bodensee in fünf Räumen über 500 Quadratmeter Fläche für Kleinst- bis Grossanlässe zur Verfügung. Sämtliche Räume sind mit moderner Tagungsinfrastruktur ausgestattet. Der repräsentativste Raum des Kursaals ist der Festsaal. Entworfen für Kleintheater und Konzerte, eignet er sich zudem für Veranstaltungen wie Tagungen, Kongresse und Seminare wie auch private Festlichkeiten. Je nach Möbilierung und Bestuhlung finden darin bis zu 380 Personen Platz. Sehr erfreulich präsentiert sich der Buchungsstand. „Wir verzeichnen bereits zahlreiche Anlässe, von Seminaren über Kongresse bis zu Hochzeiten“, äussert sich Sibylle Kündig, Leiterin und Gastgeberin im Kursaal. Dabei bietet sie den Veranstaltern tatkräftige Unterstützung bei der Planung des Anlasses an und ist für eine einwandfreie Durchführung besorgt. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: