20. Januar 2010, Franken

Lilli Chapeaus „kleinstes Theater der Welt“ liegt in Miltenberg

Lilli Chapeaus „kleinstes Theater der Welt“ kommt in das „Guinness-Buch der Rekorde“. In den Gassen der Altstadt von Miltenberg versteckt liegt das winzige Varieté-Theater mit seinen 27 Sitzplätzen in sieben verschiedenen Preiskategorien. Auch das Team ist denkbar klein und besteht nur aus Lilli Chapeau, die Inszenierung und Regie, Dramaturgie, Choreographie, Text, Maske, Requisite, Kostüme, Soufflage, Pudeldressuren, Seiltanz, Corps de Ballet und das gesamte Schauspielensemble in sich vereint. Für das erste Halbjahr 2010 stehen fünf Stücke auf dem Spielplan: „Dornröschen und Camilla“ ist die Geschichte einer Begegnung zweier unterschiedlicher Frauen. In „Paris, Paris und seine Frauen“ kommen die Besucher mit auf eine Reise durch das Paris vergangener Jahrhunderte. Aus „Medea“ – einem Klassiker der Weltliteratur – hat Lilli Chapeau ein leicht verständliches und aktuelles Monotheaterstück erarbeitet. Auch „Carmen“ wird außergewöhnlich inszeniert, und Theater für die ganze Familie erleben die Gäste bei „Piratenmolly ahoi! Vom Mädchen, das auszog, um Seemann zu werden“ (www.lilli-chapeau.de). (tvb franken)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: , ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: