21. Januar 2010, Flughafen Nürnberg

Von Nürnberg nach Nizza

Venedig und Nizza gehören zu den Highlights der Sommerziele, die vom Airport Nürnberg aus direkt angeflogen werden. Für Geschäftsreisende bietet der neue Flugplan (gilt ab 28. März 2010) einen erheblichen Kapazitätszuwachs im innerdeutschen Streckennetz. „Damit sind wir gut aufgestellt, um nach der Krise, die alle nationalen und internationalen Bereiche der Wirtschaft getroffen hat, in diesem Jahr wieder an unseren Wachstumskurs anzuschließen“, so Geschäftsführer Karl-Heinz Krüger. 2009 war das Passagieraufkommen um 7,1 Prozent auf 3,970 Millionen Fluggäste gesunken (Vorjahr: 4,274 Millionen). Für das neue Jahr 2010 deutet sich eine Erholung des Marktes an. Der Sommerflugplan wartet Dank der starken Partnerschaft mit Air Berlin mit attraktiven neuen Nonstop-Zielen auf: darunter die griechischen Destinationen Araxos und Kalamata sowie Heringsdorf auf der Ostseeinsel Usedom. Das italienische Top-Ziel Rom ist auch in diesem Sommer wieder im Angebot, außerdem Mailand mit idealen Tagesrandverbindungen für Geschäftsreisende und Messegäste. Zusätzlich sind Sommerspecials für die Hochsaison mit weiteren reizvollen Direktverbindungen geplant: Venedig und Nizza werden von Air Berlin zwischen Juli und September zweimal pro Woche angeflogen. Außerdem gibt es saisonal erweiterte Angebote nach Split. Istanbul, eine der diesjährigen Europäischen Kulturhauptstädte, wird täglich mit Turkish Airlines und zweimal wöchentlich mit SunExpress angeflogen. Im innerdeutschen Streckennetz von Lufthansa und Air Berlin schaffen höhere Sitzplatzkapazitäten nach Berlin, Düsseldorf und Hamburg eine noch größere Flexibilität für Business- und Privatreisende bereits zu sehr günstigen Einstiegstarifen. (Flughafen Nürnberg GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: