23. Januar 2010, Leipzig

Umfassende Werkschau von Hans Brosch

Als abstrakter Maler nahm der 1943 in Berlin geborene Hans Brosch im Kunstbetrieb der DDR eine weitgehend isolierte Position ein. 1979 zog er nach West-Berlin. Doch mit dem erneuten Durchbruch figurativer Malerei auf dem westlichen Kunstmarkt geriet er bald erneut in eine Nische. Die Ausstellung in der Galerie für Zeitgenössische Kunst in Leipzig vom 23.01.2010 – 05.04.2010 sucht das Œuvre von Hans Brosch in einer umfassenden Werkschau neu zu bewerten. Sie wurde vom Freundeskreis Hans Brosch initiiert.

Veranstalter: Galerie für Zeitgenössische Kunst, Karl-Tauchnitz-Straße 11, 04107 Leipzig, Tel. +49 (0)341 140810, office@gfzk.de. (Leipzig Tourismus und Marketing GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: