24. Januar 2010, Norwegen

Atlantiktunnel zwischen Kristiansund und der Insel Averøy fertiggestellt

Eines der größten Straßenbauprojekte Norwegens hat jetzt seinen erfolgreichen Abschluss gefunden: Seit Mitte Dezember 2009 verbindet der genau 5.727 Meter lange Atlantiktunnel die Inselgemeinde Averøy mit der Stadt Kristiansund im norwegischen Bezirk Møre og Romsdal. Der Unterseetunnel ersetzt die bisherige Fährverbindung zwischen Øksenvåg auf Averøy und Kristiansund. Damit verkürzt sich die Fahrzeit von zuvor zwanzig auf nur fünf Minuten.

Als Fortsetzung der Nationalen Touristenstraße „Atlantikstraße“ zwischen Molde und Averøy – eine der größten Attraktionen und beliebtesten Reiserouten der Region – erleichtert der Atlantiktunnel das erlebnisreiche Rundreisen und ermöglicht die Querung zwischen den Inseln rund um die Uhr und ohne Wartezeit. Der Neubau wird über Mautgebühren refinanziert. (FVA Norwegen)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: