24. Januar 2010, Bremen

Kaffeetraditionen in Bremen

Kaffee ist eines der beliebtesten Heißgetränke weltweit. „Die Welt des Kaffees“ lässt sich von Bremen aus besonders gut erkunden – mit der gleichnamigen Tagespauschale der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ). Auf dem ehemaligen Kaffee-HAG-Gelände können Reisegruppen in authentischer Kulisse die Rösterei Lloyd Caffee besichtigen.

Welchen Weg legt eigentlich eine Kaffeefrucht zurück, bis aus ihr das bekannte Getränk wird? Wo auf der Welt wird Kaffee angebaut? Und was hat eigentlich Bremen mit Kaffee zu tun? Die Kaffeetradition wird in Bremen schon seit hunderten von Jahren gepflegt. Hier wurde nicht nur im Jahre 1673 das älteste Kaffeehaus im deutschsprachigen Raum eröffnet, auch der koffeinfreie Kaffee ist eine Erfindung des Bremer Kaffeekaufmanns Ludwig Roselius. Noch heute wird über die bremischen und hamburgischen Häfen der Löwenanteil des in Deutschland veredelten Rohkaffees eingeführt.

Das Tagesprogramm „Die Welt des Kaffees“, inklusive Eintritt ins Hafenmuseum Speicher XI, Besichtigung der Lloyd Rösterei mit Röstvorführung und Kaffeeverkostung sowie einem Kännchen Kaffee und einem Stück Torte, gibt es bei der BTZ für 29 Euro pro Person. Weitere Informationen, Buchung und Hotels ab 33 Euro über das Service-Telefon 0 18 05 / 10 10 30 (14 Ct./Min. deutsches Festnetz, ggf. andere Preise Mobilfunk) oder im Internet unter www.bremen-tourismus.de. (BTZ)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: