25. Januar 2010, TAM Brazilian Airlines

TAM Airlines bleibt die führende Brasilianische Fluggesellschaft

Die brasilianische Fluggesellschaft TAM Airlines (Bovespa: TAMM4, NYSE: TAM) hat das Jahr 2009 mit einem Marktanteil von 43,1 Prozent im Dezember 2009 abgeschlossen. TAM behielt damit auch im Jahr 2009 ihre Führungsposition im Heimatmarkt: Nach Angaben der Nationalen Behörde für Zivilluftfahrt ANAC erreichte die Fluggesellschaft im Jahr 2009 einen akkumulierten Marktanteil von 45,6 Prozent bei den Inlandsflügen.

Auf internationalen Flügen erreichte TAM unter den brasilianischen Airlines im vergangenen Monat einen Marktanteil von 84,5 Prozent. Im Zeitraum von Januar bis Dezember 2009 waren es akkumuliert 86,5 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Dezember-Nachfrage im Inlandsmarkt um 20,7 Prozent, gemessen an den durchschnittlichen Passagierkilometern (RPK) – der Zahl zahlender Fluggäste multipliziert mit der Kilometerzahl der Flugstrecke. Die Nachfrage nach Sitzen stieg um 14,6 Prozent. Die Auslastung der Flugzeuge im Inlandsmarkt lag im Dezember bei 69,6 Prozent, 3,5 Prozentpunkte über dem Wert des Vorjahreszeitraumes.

Im Jahresvergleich erreichte das Unternehmen auf inländischen Flügen ebenfalls einen Nachfragezuwachs um 6,5 Prozent. Das geschah trotz der negativen Auswirkungen der weltweiten Wirtschaftskrise auf Geschäftsreisen, die für rund 75 Prozent aller Fluggäste des Unternehmens stehen. Im selben Zeitraum stieg das Sitzangebot um 10,4 Prozent. Der Effekt durch die Krise spiegelte sich in der Auslastung, die über das ganze Jahr um 2,4 Prozentpunkte zurückging, von 68,2 Prozent im Jahr 2008 auf 65,8 Prozent im Jahr 2009.

Im internationalen Geschäft konnte die in RPK gemessene Nachfrage im vergangenen Dezember im Vergleich zum Vorjahresmonat um 12 Prozent gesteigert werden, während das Sitzplatzangebot um sechs Prozent wuchs. Im Gesamtjahr 2009 stieg die akkumulierte Nachfrage im Vergleich zum Jahr 2008 um 14,2 Prozent, die Kapazität um 19 Prozent. Die Auslastung erreichte im vergangenen Dezember mit 75,5 Prozent einen neuen Höchstwert und übertraf den Wert des Vorjahresmonats um 4,2 Prozentpunkte. Die Gesamtauslastung von Januar bis Dezember 2009 fiel in Folge der weltweiten Wirtschaftskrise im Vergleich zum Vorjahr um drei Prozentpunkte. (TAM Media Relations)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: