26. Januar 2010, Fluggesellschaften

Delta Air Lines investiert eine Milliarde US-Dollar

Delta Air Lines (NYSE:DAL) wird bis Mitte 2013 eine Milliarde US-Dollar – rund 300 Millionen US-Dollar pro Jahr – in die Optimierung des Produkts sowohl an Bord als auch am Boden investieren. Mit den Investitionen werden insbesondere die Servicestandards für BusinessElite- und First Class-Passagiere sowie Elite-Status-Karteninhaber verbessert und die Produktqualität weiter vereinheitlicht. Außerdem wird die Effizienz der Flotte verbessert.
Die angekündigten Investitionen umfassen im Einzelnen:

Einführung horizontaler Schlafsitze in der BusinessElite-Klasse in 90 Flugzeugen im transozeanischen Verkehr, davon 14 Boeing 767-400ER, 52 Boeing 767-300ER, 16 Boeing 747-400 und 8 Boeing 777-200ER Jets. Nach Abschluss der Modernisierung sind alle Flugzeuge dieser Typen mit horizontalen Schlafsitzen ausgestattet.
Einführung eines persönlichen, im Sitz integrierten Audio- und Video-On-Demand-Systems in Economy Class in 16 Boeing 747-400 und 52 Boeing 767-300ER Jets. Damit bietet Delta in allen Großraumflugzeugen ein persönliches Bordunterhaltungsprogramm sowohl in BusinessElite als auch Economy Class.
Einführung einer separaten First Class Kabine in 66 Flugzeugen des Typs CRJ-700, die von den Delta Connection Partnerfluggesellschaften ASA, Comair und SkyWest betrieben werden. Die Gesamtzahl der Regionalflugzeuge mit First Class steigt auf 219.
Abschluss der Modernisierung von mehr als 269 ehemaligen Northwest-Flugzeugen des Typs Boeing 757-200. Die Flugzeuge werden mit den charakteristischen blauen Delta-Ledersitzen sowie überarbeitetem Kabinen- und Lichtdesign ausgestattet. Sie bieten – verglichen mit den Boeing 757-200 von Northwest – künftig beispielsweise größere Gepäckfächer.
Installation von Winglets an mehr als 170 Flugzeugen der Typen Boeing 767-300ER, 757-200 und 737-800. Die Winglets verbessern die Reichweite und die Treibstoffeffizienz der Jets um fünf Prozent.
Modernisierung und Erweiterung von Deltas Sky Club Lounge in Los Angeles. Eröffnung neuer Lounges in Seattle, Philadelphia und Indianapolis.

Delta bietet das umfangreichste On-Demand-Bordunterhaltungsprogramm aller US-Fluggesellschaften. Mehr als 100 Flugzeuge im Inlandsverkehr sind bereits an jedem Sitzplatz mit Audio- und Video-On-Demand ausgestattet. Außerdem baut Delta die Verfügbarkeit von WLAN an Bord weiter deutlich aus. In über 340 Flugzeugen und auf mehr als 1.200 Flügen täglich ist der Service bereits verfügbar. Delta ist der weltweit größte Anbieter von WLAN an Bord. Bis Mitte 2010 sollen mehr als 530 Flugzeuge mit der Technik für drahtlosen Internetzugang während des Fluges ausgestattet sein.

Die Investitionen von Delta in die Modernisierung von Flotte und Produkt bauen auf bereits angekündigten Neuerungen auf. Diese umfassen die Wiedereinführung des Red Coat Programms am internationalen Drehkreuz von Delta am Flughafen New York-JFK und schrittweise an allen anderen Drehkreuzen innerhalb der USA sowie die Einführung der BusinessElite-Klasse auf transkontinentalen Routen zwischen New York-JFK und Los Angeles sowie San Francisco. Außerdem werden auf allen Flügen zwischen den Vereinigten Staaten und London-Heathrow Sitze eingeführt, die sich in ein komplett flaches Bett verwandeln lassen. Die Ankündigung zum Aufbau eines Inlands-Drehkreuzes an Deltas wichtigstem Flughafen für Geschäftsreisende, dem Airport New York-La Guardia, ist vorbehaltlich einer behördlichen Zustimmung. (Delta Air Lines)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: