28. Januar 2010, Peru, Spezialreiseveranstalter

Weiblicher Austausch mit den Frauen Perus

Der auf Lateinamerika spezialisierte Veranstalter atambo tours hat eine besondere Gruppenreise für Frauen in das Land der Inkas aufgelegt. Neben den wichtigsten kulturellen und spirituellen Glanzlichtern Perus steht der Austausch mit Frauen aus verschiedenen Regionen des Landes auf dem Programm. Die Teilnehmerinnen lernen die Lebensweise der selbstbewussten Peruanerin in der Hauptstadt Lima ebenso kennen wie das harte Los der Landfrauen mit ihren Traditionen, Trachten und Tänzen. Im Urwald des Amazonasbeckens weiht sie eine Einsiedlerin in die Jahrtausende alten Geheimnisse der indianischen Naturheilmethoden ein.

Zu den Höhepunkten dieser außergewöhnlichen Reise zählen die weiße Stadt Arequipa, der Titicacasee und der tiefste Canyon der Welt, der Colca Canyon, über dem Kondore ihre beeindruckenden Bahnen ziehen. Mit dem Orientexpress geht es entlang schneebedeckter Gipfel der Anden nach Cusco, der ehemaligen Hauptstadt des Inkareiches. Ein Schamane entführt die Teilnehmerinnen in die sagenumwobenen Mythen und Rituale der Hochanden. Im Heiligen Urubambatal bei den Inkaruinen von Machu Picchu kann man die Göttin Pachamama bewundern und Mama Ocllo, die Schwester des ersten Inkas. Sie wurde der Legende nach entsandt, um die Welt zu verbessern.

Atambo tours bietet die zweiwöchige Peru Reise vom 26. März bis 11. April 2010 zum Lastminutepreis von 1.670 Euro pro Person im Doppelzimmer an. Die dreiwöchige Reise vom 17. Juli bis 7. August 2010 kostet 2.350 Euro und beinhaltet im Anschluss an die Rundreise einen Aufenthalt in einer Lodge im Amazonasbecken. Im Reisepreis enthalten sind alle Übernachtungen mit Frühstück während der Rundreise, Lunchboxen bei den Tagestouren, nationale Flüge, Zugfahrten und Transfers sowie deutschsprachige, örtliche Reiseleitung. Der Langstreckenflug nach Lima kann dazu gebucht werden. (atambo Tours)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: