29. Januar 2010, Freizeittipps, Schwerin

Aktion „Kunst:Offen“ in der Porzellanmanufaktur Schwerin

Im ehemaligen Gusthaus Wendenhof am Schweriner Ziegelaußensee befindet sich die von Kerstin Behrens gegründete Erste Mecklenburgische Porzellanmanufaktur. In der Porzellanmanufaktur Meißen ausgebildet, stellt die gebürtige Brandenburgerin dort eine ganze Palette von Gegenständen her, angefangen von kompletten Service über Engel bis hin zu Salzstreuern. Das Schachspiel „Vom Fischer und seiner Frau“ oder Tassen mit ungewöhnlich geformten Henkeln, mal als Hering, mal als Drache, und die stilisierten Mücken, die Besucher auf vielen ihrer Arbeiten finden, gehören den Aushängeschildern der Maufaktur. Besuchern wird die Möglichkeit geboten, Porzellan zu bemalen oder auch selbst herzustellen. Jährlich wiederkehrende Veranstaltungen sind der Ostermarkt, der Herbstmarkt am zweiten Wochenende im Oktober sowie der vorweihnachtliche Adventsmarkt. Auf Wunsch werden Führungen mit anschließender Kaffeetafel angeboten. Pfingsten öffnet die Porzellanmalerin im Rahmen der landesweiten Aktion „Kunst:Offen“ ihre Werkstatt und lässt sich von Gästen bei der Arbeit zuschauen. Geöffnet ist die Porzellanmanufaktur montags bis freitags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr sowie samstags von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Weitere Informationen und Anmeldungen zu Führungen unter 0385 7610080. (tv mecklenburg-vorpommern)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: