30. Januar 2010, Zypern

Wanderungen in der Avgas-Schlucht

Zypern und Wandern sind untrennbar miteinander verbunden: Die Avgas-Schlucht zählt zu den größten Naturdenkmälern der Insel und bietet ein Erlebnis der Extraklasse. Wanderer finden auf Zypern ideale Bedingungen: Auf gut ausgebauten und beschilderten Wanderwegen an der Küste entlang oder im Gebirge erleben Urlauber per pedes die Natur- und Kulturschätze der Mittelmeerinsel.

Das wohl spektakulärste Wanderziel an der Akamas-Halbinsel ist die zerklüftete Avgas-Schlucht. Zwischen Kap Drepanon und Lara Bay schlängelt sich der Fluss Avgas durch eine tiefe Schlucht. An heißen Sommertagen spendet die Schlucht kühlen Schatten. Interessante Lichtreflektionen erwarten die Wanderer bei einer mal enger mal weiter laufenden Kalksteinschlucht. Eindrucksvolle Buchten mit Plantagen von Orangenbäumen entlang des Bachbettes stehen im Wechsel mit bis auf wenige Meter zusammenrückenden, senkrecht abfallenden Felswänden. Wanderer sollten nur bei trockenem Wetter durch die Schlucht gehen, denn nach Regenfällen bahnt sich der Fluss tosend seinen Weg durch die Schlucht in Richtung Meer. Wandertouren sind bei Reiseveranstaltern oder bei lokalen Wanderführern buchbar.

Die Akamas-Halbinsel bietet einen reichen Naturschatz. Alle geologischen Formationen der Insel sowie zerklüftete Schluchten und einige der ältesten Gesteine der Welt sind hier zu finden. Darüber hinaus wachsen 600 verschiedene Pflanzenarten in dem Nationalpark, und der Tierreichtum umfasst Meeresschildkröten, einheimische Schmetterlinge bis zu Mönchsrobben. (Fremdenverkehrszentrale Zypern)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: