1. Februar 2010, Franken

Heiraten im Renaissancesaal des Schloss Geyerswörth

Die Traumstadt Bamberg wird immer beliebter als Hochzeitsstadt. Das zeigt sich vor allem bei der zunehmenden Nachfrage von auswärtigen Paaren nach Heiratsterminen. Kein Wunder: Außerhalb des klassischen Standesamtes im Rathaus gibt es eine Vielzahl bemerkenswerter „Locations“, wo man auch an Samstagen standesamtlich heiraten kann. So locken zum Beispiel der Rokokosaal in Bambergs Altem Rathaus oder der älteste Raum Bambergs, die Katharinenkapelle in der Alten Hofhaltung. Ab diesem Jahr kann nun auch im nördlichen Pavillon des romantischen Michelsberger Gartens, im Renaissancesaal in Schloss Geyerswörth und auf der Galerie des Pallas der Altenburg das Ja-Wort gegeben werden – oder unterirdisch in den Stollenanlagen auf dem Stephansberg sowie auf dem Ausflugsschiff vor der romantischen Kulisse der Fischerhäuschen von Klein Venedig. Neben den außergewöhnlichen Räumlichkeiten für die standesamtliche Trauung gibt es prachtvolle Kirchen für den feierlichen Rahmen kirchlicher Hochzeits- und Jubiläumszeremonien. Das reiche gastronomische Angebot bietet für jeden Geschmack das perfekte Ambiente, und die Hotellandschaft Bambergs bietet unter anderem historische Häuser in der Altstadt mit besonderer Atmosphäre. Broschüre „Trau(m)stadt Bamberg“: Bamberg Tourismus & Kongress Service, Telefon 0951/2976200 (www.bamberg.info). (franken report)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: