11. Februar 2010, Freizeittipps, Sport, St. Moritz

White Turf 2010 auf dem St.Moritzer See

An den Sonntagen bis 21. Februar 2010 liefern sich beim White Turf Vollblutpferde aus ganz Europa mit internationalen Jockeys in den Farben erstklassiger Rennställe auf dem zugefrorenen St. Moritzer See spannende Rennen. Der Große Preis von St. Moritz ist als Europa-Championat auf Schnee ausgeschrieben und das höchstdotierte Pferderennen der Schweiz.

Der mondäne Kurort St. Moritz bietet mit White Turf ganz besondere Events: Edle Vollblutpferde aus ganz Europa und internationale Jockeys begeistern während der Rennen auf dem zugefrorenen St. Moritzer See alljährlich Gäste aus aller Welt. Rund 30.000 Zuschauer fiebern bei den spannenden Skikjöring-Wettkämpfen mit.

Auf dem Programm steht neben den Flach- und Trabrennen auch Skikjöring. Hierbei lassen sich Fahrer auf Skiern von einem unberittenen Pferd bei Geschwindigkeiten bis zu 50 Stundenkilometern über eine 2700 Meter lange Strecke ziehen. Mut, Kondition, Kraft und skifahrerisches Können entscheiden, wer über die drei Rennsonntage die meisten Punkte sammelt und sich für ein Jahr lang „König des Engadins“ nennen darf.

Neben den spannenden Pferdesport-Wettkämpfen garantieren auch Kunst, Catering, Livemusik und Showeinlagen – wie in diesem Jahr der Auftritt einer unberittenen „Ungarischen Post“ mit acht Vollblutpferden – weitere hochkarätige Unterhaltung.

Die Geburtsstunde des Schweizer Topevents war bereits im März 1906. Mit Preisgeldern von insgesamt über 400 000 Schweizer Franken übertrifft der White Turf alle im Schweizer Rennsport sonst üblichen Gewinnsummen. (Schweiz Tourismus)

Sie möchten mehr über St. Moritz erfahren? Dann schauen Sie doch einfach einmal in unseren Reiseguide, in dem wir viele weitere Informationen zu St. Moritz zusammengestellt haben: St. Moritz.



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: