13. Februar 2010, Tansania

Reitsafaris in Tansania

Singita Game Reserves, der führende Anbieter von Luxussafaris im südlichen und östlichen Afrika baut seine Pferdekompetenz weiter aus. Das exklusive 140.000 Hektar große Singita Grumeti Reserve am Westkorridor des Serengeti Nationalparks in Tansania, das seinen Gästen fünftägige Reitsafaris durch die Savanne offeriert, bildet als erster Reitstall in Ostafrika seine Pferdepfleger nach den Richtlinien der „South African National Equestrian Federation“ (SANEF) aus und vergibt das von der „International Group of Equestrian Qualifications“ (IGEQ) anerkannte Zertifikat. So profitieren die Gäste der Singita Lodges in Tansania von professionell gepflegten und ausgebildeten Pferden.

Das weitläufige Singita Grumeti Reserve bietet optimale Bedingungen für Reitsafaris. Elf Pfleger sorgen für die fachgerechte Versorgung und das Training der 18 Pferde, die im hochmodernen Reitzentrum der Singita Sasakwa Lodge zur Verfügung stehen. Zwei speziell für die Serengeti ausgebildete Reit-Guides offerieren Safaris zu Pferd. Mit Vollblütern, gemischten Rassen oder südafrikanischen „Boerperden“, einer Rasse, die für ihr außerordentliches Temperament und eine komfortable Gangart geschätzt wird, bietet das Singita Reitzentrum Reiterlebnisse für alle Vorlieben. Jedes Pferd hat seine eigene Geschichte und wurde nach sorgfältiger Prüfung seines Charakters für das Singita Reitzentrum ausgewählt. So haben ehemalige Dressur-, Polo-, Renn- und Springpferde ihr neues Zuhause im Singita Grumeti Reserve gefunden.

Erfahrene Reiter können eine viertägige geführte Reitsafari buchen, die zwei Übernachtungen in der Singita Sasakwa Lodge, einer der luxuriösesten Safari Lodges in Afrika, und zwei Nächte in der modern ostafrikanischen Singita Faru Faru Lodge beinhaltet. Vollpension, Getränke und die Zurverfügungstellung eines der 18 geschulten Pferde sind inklusive. Die Offerte kostet USD 5.990 (ca. EUR 4.300) pro Person und ist mit Ausnahme der Regenzeiten (01.04.-15.05. und 01.11.-15.12.) ganzjährig buchbar.

Singita legt größten Wert auf die Sicherheit seiner Gäste. Jede Tour wird von zwei erfahrenen Rangern begleitet. Zudem werden die Ausritte nur erfahrenen Reitern angeboten. Begleitpersonen fahren im Jeep.

Weitere Informationen unter www.singita.com. (singita)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: