19. Februar 2010, Harz

Harz zieht erste positive Winterbilanz

Ski und Rodel gut und das seit Wochen. Dieser Winter schlägt was Schneemenge und Länge angeht nicht nur im Harz alle Rekorde der letzten Jahre. Was dem einen sein Leid ist dem anderen sein Freud: Die Wintersportorte der Region ziehen eine positive Bilanz der guten Wintersaison. Und bei einer Wahl des beliebtesten Wintersportortes Deutschlands im MDR hatte auch der Harz die Nase vorn: Sankt Andreasberg wurde auf Platz 1 gewählt.

„Dieser tolle Winter wird sich sicher auch positiv in den Übernachtungszahlen bemerkbar machen“, so Carola Schmidt, Geschäftsführerin des Harzer Tourismusverbandes. „Die Erlebnisvielfalt des Harzes bietet Urlaubsspaß das ganze Jahr über. Mit dem bisher sehr schneereichen Winter und den dauerhaft guten Wintersportbedingungen konnte die Region optimal in das Tourismusjahr 2010 starten.“ Erfahrungsgemäß kann man von einer Steigerung bei den Übernachtungen in den ersten zwei Monaten von ein bis zwei Prozent harzweit ausgehen. In den einzelnen Wintersportorten kann diese Zahl teilweise auch höher liegen. „Es freut uns, dass viele Gäste obwohl sie den Schnee auch zu Hause vor der Tür haben, eine Reise in den Harz buchen. Neben zahlreichen Rodelbahnen wartet der Harz mit gut präparierten Pisten, Loipen und Winterwanderwegen auf.“ meldet der Harzer Tourismusverband e.V. Aktuelle Informationen zu den Wintersportmöglichkeiten sowie Angebote für einen Winterurlaub im Harz sind auf http://schneelage.harzinfo.de abrufbar. (Harzer Verkehrsverband)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: