19. Februar 2010, TUI

TUI AG: Hauptversammlung in Hannover

Zur 51. ordentlichen Hauptversammlung der TUI AG im Hannover Congress Centrum waren zirka 2.000 Aktionäre, Aktionärsvertreter und Gäste erschienen. Die Präsenz entsprach rund 68 Prozent des Grundkapitals (Vorjahr 68,93 Prozent).

Die Abstimmungsergebnisse lauten wie folgt:
Unter den Tagesordnungspunkten 3 bis 5 wurden die Beschlussvorschläge der Verwaltung mit klarer Mehrheit angenommen.

Unter Tagesordnungspunkt 6 wurde Herr Professor Dr. Klaus Mangold für die verbleibende Amtszeit des Aufsichtsrats bis zum Schluss der ordentlichen Hauptversammlung 2011 als Vertreter der Anteilseigner in den Aufsichtsrat gewählt.

Unter Tagesordnungspunkt 7 wurde der Beschlussvorschlag der Verwaltung (Satzungsänderung: Verkleinerung des Aufsichtsrates von 20 auf 16 Mitglieder ab der Hauptversammlung 2011) mit 76,67 Prozent der Stimmen angenommen.

Unter Tagesordnungspunkt 8 (Abstimmung über das Vergütungssystem für Mitglieder des Vorstands der TUI AG) wurde der Beschlussvorschlag der Verwaltung mit 69,32 Prozent der Stimmen angenommen.

Unter Tagesordnungspunkt 9 (Bestellung eines Sonderprüfers gemäß § 142 Absatz 1 Aktiengesetz zum Thema Rekapitalisierung Hapag-Lloyd AG) wurde der Beschlussantrag mit 68,75 Prozent der Stimmen abgewiesen.

Unter Tagesordnungspunkt 10 (Bestellung eines Sonderprüfers gemäß § 142 Absatz 1 Aktiengesetz zum Thema Veröffentlichung von Insiderinformationen im Zusammenhang mit der Begebung und Platzierung der Wandelanleihe im Oktober/November 2009) wurde der Beschlussantrag mit 74,67 Prozent der Stimmen abgewiesen. (TUI Deutschland GmbH



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: