22. Februar 2010, Sport

Neuner nach Olympiasieg nicht in der Staffel

Der gestrige Sonntag war aus Sicht der deutschen Athletin in Vancouver wieder einmal ein äußerst erfolgreicher Olympiatag. Gleich über zwei Medaillen konnten sich die deutschen Biathletinnen freuen. Magdalena Neuner lief nach einem durchmischten Einzel im Massenstart erneut zu Höchstform auf und holte ihr zweites Gold, mit dem Silber im Sprint insgesamt ihre dritte Olympische Medaille. Simone Hauswald musste sich knapp der Russin Olga Saizewa geschlagen geben und fuhr Bronze ein. Jubel auch erneut im Eiskanal: Andre Lange setzte sich souverän an die Spitze der Zweierbobfahrer, Pilot Thomas Bach machte mit Silber den Doppelsieg der Deutschen perfekt.

Trotz der hervorragenden Leistung, die Neuner im Massenstart lieferte, will die 23-jährige bei der Staffel nicht antreten und gibt ihren Platz für ihre Mitstreiterinnen frei. Die Entscheidung sei nach einem Gespräch mit den Trainern gefallen. Sie wisse nicht, in welcher Form sie sich am morgigen Dienstag präsentieren könne und wolle den anderen Sportlerinnen nicht die Chancen auf eine Medaille verderben, so Neuner. Im Whistler Olympic Parc werden gegen 20.30 Uhr MEZ also Andrea Henkel, Kati Wilhelm, Simone Hauswald und Martina Beck für die Nation an den Start gehen.

Noch Großes vor hat hingegen Ausnahmesportler Andre Lange. Er will im Viererbob am Freitag und Samstag ebenfalls auf Goldkurs gehen und damit den Rekord von drei Olympiasiegen in Folge im größten Gefährt des Eiskanals aufstellen. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: