23. Februar 2010, Franken

Fränkische Tourismus-Saison 2010 mit positiven Vorzeichen

Die ersten Signale und Rückmeldungen zur Saison 2010 im fränkischen Tourismus sind viel versprechend. Eine sehr hohe Nachfrage bei den ersten Tourismusmessen sowie erfreulich viele Anfragen in der Geschäftsstelle des Tourismusverbandes Franken belegen dies nachhaltig. Das große Interesse ist ein deutliches Zeichen für die von Marktforschern prognostizierte Renaissance des Inlandtourismus. Höhepunkte des Jahres 2010 sind die Jubiläen „175 Jahre deutsche Eisenbahn“ in Nürnberg und Fürth, „300 Jahre europäisches Porzellan“ mit Ausstellungen in den beiden fränkischen Porzellan-Hochburgen Selb und Hohenberg a.d. Eger und „60 Jahre Romantische Straße“. Zudem stehen in vielen Mitgliedsorten des Tourismusverbandes Franken Stadtjubiläen an: Gefeiert wird beispielsweise in Roth, Bad Brückenau, Seßlach und Spalt.

Im Rahmen der Produktlinie „Gesundheitspark Franken“ wird der Schwerpunkt auf dem von der EU geförderten Projekt „Betriebliche Prävention“ liegen. Ziel dieser Kampagne ist es, Mitarbeiter zu motivieren, in den Kurorten und Heilbädern Frankens etwas für die eigene Gesundheit zu tun.

Ein besonderes Augenmerk gilt 2010 dem Städtetourismus. Da dieser Bereich besonders stark von der Finanzkrise betroffen ist, wird der Tourismusverband Franken das Marketing mit zusätzlichen Werbemaßnahmen intensivieren. Dazu gehören eine Inlandskampagne, diverse Verkaufsförderungsaktionen in den Beneluxstaaten, in der Schweiz und in Österreich sowie gezielte Akquisitionstouren in den wichtigsten ausländischen Quellmärkten. (TV Franken e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: