24. Februar 2010, Barbados

Befahrbare Tropfsteinhöhle Harrison´s Cave wieder eröffnet

Nachdem die zweiten Renovierungsarbeiten in Harrison’s Cave abgeschlossen sind, kann das besondere Naturschauspiel unweit des Mount Hillaby auf Barbados von nun an wieder besucht werden. Die Höhle, die insgesamt für rund 85 Millionen Dollar restauriert wurde, besteht aus unzähligen Tropfsteinen und Sinterbecken, in denen kristallklares, grünlich schimmerndes Wasser fließt.

Die Renovierung wurde aus Gründen des Umweltschutzes eingeleitet. „Um das empfindliche Ökosystem nicht zu gefährden, war es notwendig eine Zone der besonderen Umweltkontrolle für die Sehenswürdigkeit einzurichten“, so Ministerpräsident David Thompson. Für die elektrische Zugmaschine wird ab sofort erneuerbare Energie in Form von Solarbatterien verwendet. Sogar die Außenbeleuchtung wird von nun an mit Solarzellen betrieben. Das Renovierungsprojekt ist nur ein Beispiel für die ökologische Entwicklung auf Barbados. Mittlerweile gibt es auch ein Entsorgungssystem für wiederverwertbaren Abfall auf der Insel.

Die neuen interaktiven Touren dauern rund 45 Minuten, wobei fotografieren ausdrücklich erlaubt ist. Die erste Tour startet um 8.45 Uhr, die letzte um 15.45 Uhr. Die Eintrittspreise liegen für Erwachsene bei umgerechnet rund 22 Euro, Kinder zahlen die Hälfte. Wer auf eigene Faust zu den Höhlen gelangen will, kann ab Bridgetown alle 30 Minuten mit dem Bus fahren. Für alle anderen bieten zahlreiche örtliche Agenturen Ausflüge an.

Weitere Details zu Harrison’s Cave unter www.harrisonscave.com. (FVA Barbados)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: