25. Februar 2010, Freizeittipps, Oberhausen

Premierevorbereitungen für „Wicked – Die Hexen von Oz“

Oberhausens Hexen sind im Metronom Theater am Centro gelandet. Mit im Gepäck 35 Kollegen, die als Zauberer, Hexen, Prinzen und Bewohner der Smaragdstadt das geheimnisvolle Land Oz in der Neuen Mitte Oberhausen zum Leben erwecken. Willemijn Verkaik als grüne Hexe Elphaba und Joana Fee Würz als blonde Hexe Glinda werden als Hexenduo mit ihrer Magie nicht nur die Metropole Ruhr sondern vor allem ihren Kollegen Mathias Edenborn als charmanten Prinzen Fiyero verhexen. Besondere Zauberkraft steuert Barbara Raunegger als Schulleiterin Madame Akaber bei, die bereits als Madame Pottine in Disneys Die Schöne und das Biest im Metronom zu sehen war. Ein zauberhaftes Wiedersehen mit der Region feiert auch Carlo Lauber, der als Zauberer von Oz die magische Theaterwelt regiert. Die Reigen der Hauptdarsteller komplettieren Janine Tippl als Nessarose, Ben Darmanin als Moq und Thomas Wissmann als Dr. Dillamonth.

Noch knapp zwei Wochen bis zur Premiere am 8. März. Seit heute proben Darsteller und Orchester zusammen. Die so genannte Sitzprobe ist einer der wichtigsten Tage im Probenprozess. Erstmals treffen die Musiker und Darsteller aufeinander und arbeiten zusammen an der Erschaffung der Musicalwelt, die in ihrer Größe und Opulenz neue Standards für das gesamte Genre gesetzt hat. Was vorher nur im Probenraum einzeln bei Klavierbegleitung geübt wurde, fügt sich jetzt zum großen Ganzen zusammen. Die grandiose Musik von Stephen Schwarz wurde mit einem Grammy ausgezeichnet und entführt den Zuschauer mit großen Orchesterarrangements in das magische Land Oz, in dem nichts so ist wie es scheint.

Wicked – Die Hexen von Oz versetzt das Publikum in eine fantastische Welt voller Magie, Hexenkraft und Zauberei. Im Mittelpunkt dieses mitreißenden Hexenwerkes steht die außergewöhnliche Freundschaft zweier Hexen und ihre Liebe zu dem gleichen Mann. Das Musical bietet eine opulente und eindrucksvolle Inszenierung, die die üblichen Dimensionen eines Bühnenstückes weit übertrifft. Schwebende Hexen, fliegende Kreaturen und geheimnisvolle Zauberapparaturen rauben dem Publikum den Atem. Diese magischen Effekte sowie die vielschichtigen Charaktere machen Wicked – Die Hexen von Oz zum internationalen Publikumsmagneten. Die Show hat weltweit bisher über 1,6 Milliarden US Dollar eingespielt und mehr als 21 Millionen Zuschauer verzaubert.

Variety beschreibt Wicked – Die Hexen von Oz als “Kulturphänomen”. Entertainment Weekly erklärt die Show zum besten Musical des Jahrzehnts. Momentan spielt Wicked – Die Hexen von Oz in New York, San Francisco, London, Tokyo und ab dem 8. März 2010 im Metronom Theater am CentrO Oberhausen. Zusätzlich sind zwei WICKED-Produktionen in Nordamerika auf Tour. Wicked – Die Hexen von Oz basiert auf Gregory Maguires gleichnamigen Roman. Musik und Texte stammen von Stephen Schwarz, das Libretto von Winnie Holzman. Joe Mantello führt Regie und Wayne Clineto ist verantwortlich für die Choreografie. Wicked – Die Hexen von Oz ist eine Produktion von Marc Platt, Universal Pictures, The Araca Group, Jon B. Platt und David Stone. (Stage Entertainment)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: