1. März 2010, Berlin, Kenia

Podiumsdiskussion ITB: Armuts-Bekämpfung durch Tourismus

Der kenianische Tourismusminister Najib Balala ist beim Afrika-Forum auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin offizieller Podiumsgast. Die Podiumsdiskussion steht unter der Überschrift „Tourism tackles poverty“: Gerade in Afrika soll der Tourismus maßgeblich zur Erreichung der von den Vereinten Nationen für 2015 definierten Millenium Development Goals (MDG) beitragen. Im Rahmen des Afrika-Forums diskutieren Experten, darunter Kenias Tourismusminister Balala, welchen Beitrag der Tourismus zur Bekämpfung von Armut und zur wirtschaftlichen Entwicklung in verschiedenen Ländern Afrikas leisten kann. Auch Entwicklungshilfe, konkrete touristische Projekte sowie die positiven Auswirkungen des Tourismus auf andere Wirtschaftssektoren werden dabei ein Thema sein.

Gerade für Kenia ist der Tourismus in diesem Zusammenhang von besonderer Bedeutung. Schließlich trägt der Fremdenverkehr zu 12% des kenianischen Bruttoinlandsproduktes bei und ist neben der Landwirtschaft die wichtigste Beschäftigungsquelle Kenias, sowohl an der Küste als auch in peripher gelegenen Wildnisgebieten im Landesinnern.

Die Podiumsdiskussion findet am Freitag, den 12. März 2010 von 13:45 bis 15:15 in Halle 7.1a, Saal New York 1 auf dem Gelände der Messe Berlin statt. (Kenya Tourist Board)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: