2. März 2010, Stubaital

Stubaier Märchenwoche entführt ins Reich der Hexen und Feen

Vom 02. – 06. August 2010 schwirren im Tiroler Stubaital Hexen, Feen & Waldgeister herum. Jeden Tag findet im Rahmen der Stubaier Märchenwoche eine Veranstaltung in einem anderen Wandergebiet im Tal statt. Die Stubaier Märchenwoche gilt als besonderes Highlight für Kinder und deren Eltern.

Großer Tag für die Waldgeister am Elfer
Am Elferlift beginnt die mystische Reise der Stubaier Märchenwoche. Direkt von Neustift führt die Panoramabahn hinauf auf den Elfer. Das Gebiet ist bekannt für seine Klettersteige und das breite Angebot für Paragleiter und Drachenflieger. Die Waldgeister vom Elfer haben an diesem Abend ihren großen Auftritt. Während der Fackelwanderung durch die dunkle Nacht überraschen die „geheimnisvollen Waldbewohner“ mit Windspielen und Lichtreflexen. Schaurige Märchen gestalten die Wanderung im Elfergebiet zu einem unvergesslichen Erlebnis.

König Serles wird zum Leben erweckt
Das Gebiet der Serlesbahnen, hoch über Mieders, dort wo einst der wilde Ritter Serles mit seiner Familie in einem Schloss hauste, ist weiterer Schauplatz der Märchenwoche. Das Gebiet rund um die Serlesbahnen ist bekannt für Europas höchstgelegenen Wallfahrtsort Maria Waldrast. Das Gebiet um die Serles ist bei den Mountainbikern als Eldorado sehr bekannt. Die 2,8 km lange Sommerrodelbahn zählt zu den längsten Bahnen Österreichs und bietet Spaß für Jung und Alt. Im Rahmen der Märchenwoche wird am Lagerfeuer die Sage rund um König Serles erzählt; und wie es dazu gekommen ist, dass der Ritter für seine Freveltaten mit seinen Söhnen versteinert wurde.

Mitspielen beim Improvisationstheater auf der Schlick 2000
Ein Improvisationstheater bietet das Ski- und Wanderzentrum Schlick 2000. Erwachsene und Kinder sind eingeladen mitzuspielen und sich als Akteure zu betätigen. Am familienfreundlichen und kinderwagentauglichen Naturlehrweg von der Bergstation Kreuzjoch über den Barfußweg zum schönsten Panoramasee in den Alpen werden an verschiedenen Stationen Märchen aufgeführt. Dabei können die Besucher sich imaginär in eine Pflanzen-, Tier- oder menschenähnliche Gestalt verwandeln und mit ihrer Spontaneität eine einzigartige Geschichte entstehen lassen. Bei dieser spannenden Wanderung entlang des Weges, steht die Beziehung zwischen Mensch und Natur an erster Stelle.

Auf den Spuren der „Saligen Fräulein“ wandeln
Die Gletscherwelt steckt voller geheimnisvoller, faszinierender und bunter Geschichten. An verschiedenen Stationen werden am Gletscher Sagen und Mythen erzählt. Dabei werden auch die besonderen Begebenheiten der „Saligen Fräuleins“ verraten. Diese zauberhaften Wesen regieren hoch oben in Österreichs größtem Gletscherskigebiet Schnee und Eis. Im Rahmen der Gletscherwanderung erfahren die Besucher mehr über das Leben der „Schneefräulein“ und deren Wohnstätten, nahe der Plattform TOP OF TYROL auf 3.210 m Seehöhe. Die mystische Märchenwanderung führt über den gesicherten Gletscherpfad musikalisch begleitet von einem Klangspiel. Er ist Schauplatz der Erzählungen im Rahmen der Stubaier Märchenwoche.

Feuerhüpfen mit der Stubaier Hex
Der Abschluss der Märchenwoche findet in „Klaus Äuele“ statt. Das Areal rund um den großen, natürlichen Wasserspielplatz ist Ausgangspunkt des Wilde Wasser Weges. Am letzten Tag der Märchenwoche regiert dort die Stubaier Hex das Treiben. Sie erzählt am Lagerfeuer von ihren humorvollen Erlebnissen, notwendigen Schandtaten und Begegnungen aus früheren Zeiten. Mit ihrem Besen hüpft sie mit den Besuchern über das Feuer und trinkt besten Stubaier Zaubertrank – ein magisches Zeichen, welches mit dem schönsten Tal der Alpen auf immer und ewig verbunden fühlen lässt! Hex, hex!

Pauschale „Stubaier Märchenwoche“
Wer Interesse an einem Aufenthalt im Stubai hat, profitiert von günstigen Reisepauschalen, die über die Stubai Touristik buchbar sind. 7 Übernachtungen in einer Pension mit Frühstück für 2 Erwachsene und 1 Kind (bis 14 Jahre) sowie Kinderbetreuung im BIG Family Sommer Club und Teilnahme am Programm der Märchenwoche gibt es bereits ab 620 €. Weitere Informationen unter: stubaitouristik@stubai.at. (TV Stubai Tirol)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: