3. März 2010, Air Baltic

Air Baltic mit zwei neuen Flugzielen in Finnland

Die nordischen Nachbarn stehen bei Air Baltic (www.airbaltic.com) hoch im Kurs: Im Sommerflugplan 2010 eröffnet die lettische Fluggesellschaft sieben Verbindungen in und nach Finnland.

Neue Destinationen Kuusamo und Rovaniemi
Neue Destinationen ab Riga sind zwei Städte im Norden Finnlands: das Wintersportzentrum Kuusamo und Rovaniemi, die Hauptstadt von Lappland, die inmitten von herrlicher Landschaft als attraktive Reiseziele locken. Mit diesen zwei neuen Zielen fliegt Air Baltic dann insgesamt neun Städte in Finnland an (Helsinki, Tampere, Turku, Oulu, Kuopio, Lappeenranta, Vaasa, Rovaniemi und Kuusamo). Innerhalb Finnlands sind die folgenden drei Verbindungen neu im Flugplan: Kuusamo – Lappeenranta, Rovaniemi – Tampere und Kuopio – Lappeenranta. Außerdem fliegt Air Baltic im Sommer auch ab der estnischen Hauptstadt Tallinn nach Tampere und Oulu.

Unternehmenswebseite auf Finnisch
Zusätzlich zu den neuen Routen erhöht Air Baltic die Flugfrequenzen nach Finnland: Im Sommer bietet die Airline tägliche Flüge auf der Strecke Lappeenranta-Riga und fliegt sieben Mal täglich Helsinki-Riga. Gleichzeitig wird die Unternehmenswebseite mit dem gesamten Flug- und Hotelbuchungssystem sowie vielen weiteren Reiseprodukten und -dienstleistungen auch auf Finnisch verfügbar sein.

Finnlands führende Hotelgruppe Restel bei Baltic Miles
Im Vielfliegerprogramm Baltic Miles von Air Baltic macht sich die Expansion nach Norden ebenfalls bemerkbar: Finnlands führende Hotel- und Restaurantkette Restel hat sich dem Programm angeschlossen. Zum Unternehmen gehören 300 Restaurants und 46 Hotels in 28 Städten, darunter das Crowne Plaza Hotel Helsinki, Holiday Inn Hotels, Cumulus Hotels, Rantasipi Hotels & Resorts, Hotel Seurahuone Helsinki sowie Ikaalinen Spa Hotel, Finnlands größtes Spa. Das im Oktober 2009 gestartete Treueprogramm von Air Baltic umfasst bereits 15 Partner wie zum Beispiel Reval Hotels, SAS und Sixt.

Größter Markt mit den meisten Zielen
Bertolt Flick, Präsident und CEO von Air Baltic: “Finnland ist für uns ein äußerst wichtiger Markt, in dem wir großen Bedarf an neuen Verbindungen sehen. Da der Flughafen Riga seine Kapazitätsgrenzen bereits überschritten hat, expandieren wir nun in unseren Schlüsselmärkten. Mehr Flüge in und nach Finnland anzubieten, ist für uns ein strategischer Schritt von großer Bedeutung. Nach einem Rekordgewinn in 2009 streben wir dieses Jahr an, eine Viertelmillion Passagiere allein auf den finnischen Strecken zu befördern. Gemessen an der Anzahl von Zielen ist Finnland bereits unser größter Markt, dennoch sondieren wir schon jetzt weitere Expansionsmöglichkeiten für unser Streckennetz vor Ort.“

2010: Mindestens neun neue Direktverbindungen
Für 2009 hat Air Baltic ein vorläufiges Ergebnis von 20 Millionen Euro angekündigt und ein Passagierwachstum von sechs Prozent auf 2,75 Millionen Passagiere erzielt. 2010 wird Air Baltic mindestens neun neue Direktverbindungen ab Riga eröffnen. Bis jetzt stehen die Destinationen Madrid, Belgrad, Vaasa, Umea, Beirut, Amman, Manchester, Rovaniemi und Kuusamo fest. Allein im letzten Monat hat Air Baltic auch zehn neue Direktverbindungen ab Vilnius angekündigt – neben Berlin, München und Hamburg gehören London, Paris, Amsterdam, Rom, Manchester, Dublin und Oslo zu den neuen Zielen ab Litauen.

Unabhängig vom Abflugort bietet Air Baltic über sein Drehkreuz Riga bequeme Verbindungen zum Streckennetz der Airline in Europa, Skandinavien, Russland, GUS und dem Nahen Osten. (Air Baltic)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: