3. März 2010, Köln

Köln unterirdisch

Köln war in römischer Zeit die Hauptstadt der hiesigen Provinz. Beeindruckende Zeugnisse dafür finden sich unter dem Kölner Rathaus in Form des Praetoriums. Die Teilnehmer der Stadtführung „Das unterirdische Köln“ werden durch die nach dem 2. Weltkrieg ausgegrabenen und modern überbauten Fundamente des ehemaligen Statthalterpalastes geführt und gehen noch tiefer in das erhaltene Teilstück eines römischen Abwasserkanals.

Anschließend wird die mittelalterliche Mikwe besucht, das rituelle Tauchbad des jüdischen Viertels, welche heute in die entstehende archäologische Zone eingebettet liegt.

Dauer: 2 Stunden
Preis: 12,00 € (inkl. Eintritt Praetorium)
Tickets und Treffpunkt: KölnTourismus Service Center am Dom. (KölnTourismus GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: