3. März 2010, Hotels

Motel One: Geschäftsbilanz gibt Low-Budget-Konzept Recht

Die Low Budget Design Hotelkette Motel One blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2009 zurück und behauptet sich als Qualitätsführer im Bereich der Low Budget Hotellerie. So verzeichneten die derzeit 26 Motel One mit rund 4.460 Zimmern in Deutschland im abgelaufenen Geschäftsjahr rund 1,2 Millionen Gäste und eine durchschnittliche Auslastung von 69 Prozent. Der Umsatz der Motel One Group stieg 2009 von 42,6 Millionen Euro im Vorjahr auf 55,6 Millionen Euro.

Die durchweg positive Geschäftsbilanz honorierten auch die Wirtschafts- und Hotelexperten der TREUGAST Solutions Group und verliehen Motel One im Herbst 2009 zum zweiten Mal in Folge als einziger Hotelgruppe im Budget-Segment die Spitzenbewertung AAA im Investment Ranking.

Auch 2010 bleibt Motel One weiter auf der Überholspur: Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) zeichnet Motel One in einer aktuellen Studie als „Bestes Budget-Hotel“ aus. Bei fünf Mystery-Tests konnte Motel One in den Kategorien Freundlichkeit und Kompetenz der Mitarbeiter, Ausstattung und Sauberkeit der Räumlichkeiten sowie beim gastronomischen Angebot überzeugen. Der besonders gute Service vor Ort brachte Motel One eine weitere Auszeichnung für den „Besten Service Budget-Hotels“ ein. Seit kurzem darf sich Motel One über eine dritte Ehrung freuen: Das Serviceportal Hotel.de bestätigte Motel One mit vier Häusern unter den Top 10 als meistgebuchte und damit beste Hotelkette für Geschäftsreisende in Deutschland.

Das Wachstum von Motel One wird nach fünf Neueröffnungen in 2009 in Leipzig, München, Hamburg und Berlin (2) auch 2010 zügig voranschreiten. Bis Ende 2010 kommen fünf Häuser in Hamburg (2), Berlin, München und erstmals in Dresden hinzu. In 2011 wird die Gruppe um weitere sechs Häuser auf insgesamt 37 Hotels mit rund 7.950 Zimmern anwachsen. Mit dem Motel One Bahnhofcity Wien-West und Motel One Salzburg (Eröffnungen: Herbst 2011) umfasst das Portfolio dann erstmals zwei Häuser im europäischen Ausland.

Motel One investierte 2009 in einen noch frischeren Look und präsentierte erstmals mit der Eröffnung des Motel One Leipzig im April 2009 eine noch funktionalere und hochwertigere Zimmerausstattung. Das verbesserte Design umfasst Leuchten des mehrfach ausgezeichneten Herstellers ARTEMIDE, Waschtischarmaturen der Designmarke Dornbracht sowie modernste Loewe-Flachbildfernseher mit iPod-/ MP3-Anschluss. Alle Zimmer bieten ein zeitgemäßes Ambiente mit Doppelbett, mobilem Arbeitsplatz, Sessel und Klimaanlage. Das voll ausgestattete Badezimmer präsentiert sich in weißen Tönen und dunklem Granit mit Natursteinmosaik und Regendusche.

Im öffentlichen Bereich ergänzt die „One Lounge“ den Look. Sie ist Lobby, Frühstückslounge und Bar in einem, bietet kostenfreien W-LAN Zugang und ist rund um die Uhr für Gäste geöffnet. Morgens erwartet die Gäste hier ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit frischem Kaffee für 7,50 Euro pro Person. Auch das Angebot der „One Lounge“ wurde vergrößert. Für den Hunger zwischendurch gibt es seit Mai 2009 den Motel One Toast by Alfons Schuhbeck für 4,50 Euro. Außerdem wurde das Barkonzept um eine große Auswahl an Drinks, Cocktails und warmen Getränken erweitert.

Der Erfolg der im Jahr 2000 gegründeten Hotelkette Motel One mit Sitz in München liegt maßgeblich im Konzept, „viel Design für wenig Geld“ an erstklassigen innerstädtischen Standorten zu bieten. Hohe Servicestandards, wertige Materialien und gutes Design sind dabei prägende Elemente aller Motel One. Der Übernachtungspreis beginnt bei 49 Euro. Weitere Informationen: www.motel-one.com. (Motel One)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: