4. März 2010, Multimedia, Texas

Texas verbessert Reisewebsite für deutsche Touristen

Urlauber können ab sofort im Internet noch einfacher ihre Reise nach Texas planen: Texas Tourism, das offizielle Tourismusbüro von Texas, hat seine Website überarbeitet, neu designt und viele neue Tools aufgenommen, um die Benutzerfreundlichkeit und Übersichtlichkeit zu verbessern.

Demnach finden Interessierte auf www.traveltex.com jetzt nicht nur aktuelle, umfassende Informationen zu über 400 Städten, allen Regionen, tausenden Sehenswürdigkeiten und Events, sondern auch eine Hotelbuchungsmaschine, Podcasts, Vodcasts und weitere nützliche Tools. Die deutsche Broschüre steht dabei komplett oder in einzelnen Kapiteln zum Download bereit.

Neu sind zum Beispiel die sogenannten „webisodes“ – Texas-Videos, in denen Einheimische den Zuschauer ihre Heimat mit persönlichen Tipps präsentieren und so Lust auf einen Urlaub in Texas machen. Die ersten drei Filme zeigen Texas Hill Country mit Austin, Fredericksburg und Bandera. In naher Zukunft werden hier alle Regionen filmisch vorgestellt: http://www.traveltex.com/cities-and-regions/texas-videos.

Neu unter www.traveltex.com/podcasts ist eine Podcast-Tour durch Austin. Außerdem stehen kostenlose, englische Podcast-Spaziergänge in Dallas, Fort Worth, San Antonio, Houston und Corpus Christi zum Download bereit. Bald werden alle Podcasts auch über iTunes kostenfrei verfügbar sein.

Texas im Ohr – mit dem neuen „Texas Radio“ können User ab sofort in die abwechslungsreiche Musik von einheimischen Künstlern reinhören: http://www.traveltex.com/downloads/texas-radio.

Außerdem wurde das interaktive Planungs-Tool „Trip Planner” überarbeitet und verbessert. User können jetzt unter http://www.traveltex.com/plan-your-trip/trip-planner neu nach Events in der Nähe ihres Urlaubsortes suchen und ihren persönlichen Reiseplan zusammen mit entsprechenden Google Maps-Karten und Anfahrtsbeschreibungen emailen oder ausdrucken.

Weitere Features sind ein neues Google Wetter-Tool mit Drei-Tage-Vorhersage sowie neue Such-Kategorien wie Kunst und Kultur, Familien, Geschichte und Outdoor-Aktivitäten. Gemäß dem Social Media Trend können User jetzt auch RSS-Feeds abonnieren und den Content auf 230 externen Websites nutzen, darunter MySpace, Facebook, Twitter und Google Live. (Texas Tourism)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: