5. März 2010, Estland, Finnland

Europas Kulturhauptstädte 2011 Turku und Tallinn kooperieren

Geografisch liegen die Europäischen Kulturhauptstädte 2011, Turku und Tallinn, näher zusammen als frühere Städtepaare. Nie zuvor haben gemeinsame Titelträger eine ähnliche Geschichte, Kultur und Werte, geschweige denn ein Meer, geteilt. Das Kulturhauptstadtjahr 2011 ist für Tallinn und Turku eine Plattform ihre eigene Kultur, Geschichte und Zukunft aber auch die jahrzehntelange Zusammenarbeit im Ostseeraum zu präsentieren. Vom 11. bis 13. Juni diesen Jahres werden sich beide Städte während eines dreitägigen Events in Helsinki vorstellen. Informationen zu den Kulturhauptstädten sind unter www.turku2011.fi und www.tallinn.eu abrufbar.

Zentraler Ausgangspunkt der engen Zusammenarbeit war die Ostsee, ­ das Meer wird dabei sowohl als Chance als auch Herausforderung begriffen. Anliegen beider Städte ist es, die Bekanntheit der Ostseeregion zu steigern. Weitere gemeinsame Ziele: die Kulturen beider Länder zu präsentieren, die Lebensqualität im urbanen Raum zu erhöhen, kreative Areale und langfristige Kooperationen zu entwickeln. Damit können beide Städte als kulturelle Dimension der aktuellen EU-Ostseestrategie gesehen werden.

Das Ostsee-Thema steht auch im Mittelpunkt der gemeinsamen Kulturhauptstadt-programme. Zehn Projekte werden die Ostsee aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Im April 2010 werden alle zu realisierenden Programme bekanntgegeben.

Ausgewählte Projekte
The Curated Expedition to the Baltic Sea:Das Projekt fordert finnische und estnische Künstler auf, die Ostsee und ihre Naturerscheinung zu studieren und sich von ihr inspirieren lassen.

New Baltic Drama 2011
Schauspielwettbewerb in den Ostseeanrainern Finnland, Estland, Russland und Schweden. Die Finalbeiträge werden im November 2011 im Stadttheater Turku aufgeführt. Aber auch über das Kulturhauptstadtjahr hinaus werden Turku und Tallinn ihre enge Partnerschaft fortsetzen. Ein wichtiges Ziel der Zusammenarbeit ist es, den Städten und Einwohnern ständig neue Impulse zu geben und langfristige Kooperationsmodelle zwischen beiden Städten zu etablieren. (Turku Touring)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: