5. März 2010, Personalien, Sol Meliá

Kai Lamlé neuer Deutschlandchef von Sol Meliá

Seit Beginn dieses Jahres verantwortet Kai Lamlé (44) als Managing Director Germany und Area Vice President Meliá Hotels & Resorts EMEA die hiesigen Aktivitäten der spanischen Hotelgesellschaft Sol Meliá. Die internationale Gruppe ist derzeit in Deutschland mit 21 Hotels der Marken Meliá, Innside by Meliá und Tryp vertreten. Weltweit steuert Sol Meliá über 300 Hotels in rund 30 Ländern.

Kai Lamlé ist gebürtiger Bonner mit internationalem Background. Er wuchs auf in Teheran und Mexiko City bevor er nach Deutschland zurückkehrte und später im Bonner Steigenberger Hotel eine Ausbildung in der Gastronomie absolvierte. Nach dem Besuch der Hotelfachschule in Heidelberg und einem Zwischenstopp im Hamburger Atlantic startete er seine internationale Hotelkarriere. Über San Francisco (Fairmont Hotel) und das saudi-arabische Riad führte die berufliche Reise schließlich 1994 ins Inter-Continental nach Dubai. Die nächsten zehn Jahre war Lamlé für diese Kette in Amerika in unterschiedlichsten Positionen – vom Food & Beverage Director (Mexiko) bis hin zum General Manager (Toronto, New York) tätig.

2005 wechselte Kai Lamlé als General Manager des damaligen Gran Meliá Mexico Reforma (Mexiko City) zur spanischen Sol Meliá Kette, die ihn bereits zwei Jahre später zusätzlich zum Area Vice President Meliá Hotels & Resorts Americas ernannte. Damit wurde ihm die Verantwortung für die rund 15 Hotels und Resorts der Marke Meliá in Nord-, Mittel- und Südamerika (ohne Kuba und Brasilien) übertragen. 2009 zog es den Kosmopoliten und seine mexikanische Ehefrau zurück auf den europäischen Kontinent – nach London. Vom dortigen Meliá White House aus, das er als General Manager leitete, verantwortete er in seiner Position als Area Vice President die Entwicklung der Marke Meliá mit ihren 13 Urlaubs- und Stadthotels in der EMEA-Region außerhalb Spaniens (Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Portugal, Ägypten). Unter seiner Ägide erfolgten etwa die Eröffnungen der neuen Meliá Hotels in Düsseldorf und Luxemburg sowie des Innside by Meliá in Dresden (Januar 2010).

Eine neue Herausforderung stellte die schnell wachsende Sol Meliá Kette dem versierten Manager im Januar 2010: Neben seiner Funktion als Area Vice President Meliá EMEA wurde er zum neuen Deutschland-Chef von Sol Meliá berufen. Vom Firmensitz der Sol Meliá Deutschland GmbH in Ratingen aus koordiniert Kai Lamlé ein 30 Mitarbeiter starkes Backoffice-, Sales-, Marketing- und Operations Team für die Betreuung der bislang 21 deutschen Hotels der Marken Meliá, Innside by Meliá und Tryp. (Sol Meliá)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: