11. März 2010, Zentralschweiz

Große Fische: Eisangeln in der Schweiz

In den zugefrorenen Seen von Melchsee-Frutt in der Schweizer Urlaubsregion Region Luzern – Vierwaldstättersee auf 2000 Metern tummeln sich wahrhaft große Fische. Wo genau, weiß Gusti Berchtold. Der erfahrene Eisfischer führt in Melchsee-Frutt noch bis Anfang April 2010 zu den besten Angelplätzen, hilft beim Eislochbohren und steht mit Rat und Tat zur Seite. Und sollten die Fische mal nicht beißen: Die traumhafte Winterlandschaft rund um den Melchsee und Tannensee entschädigt den Angler mit Sicherheit!

In der Urlaubsregion Luzern – Vierwaldstättersee liegt, umgeben von Seen und Bergen, der familienfreundliche, autofreie Ferienort Melchsee-Frutt. Noch bis April 2010 werden dort Anglerträume wahr. In den zugefrorenen Seen Melchsee und Tannensee auf 2000 Metern tummeln sich im Winter wahrhaft große Fische, die gerne beißen. Mit Gusti Berchtold, einem erfahrenen Eisfischer, können Angler noch bis Ende April 2010 die besten Angelplätze besuchen, Eislöcher bohren und mit etwas Glück und dem richtigen Köder einen großen Fisch aufs Eis ziehen.

Warme Schuhe sind beim Eisfischen genauso ein Muss wie Thermobekleidung und Schneeschuhe. Schneeschuhe können im Frutt-Ladä für rund 6 Euro pro Tag (10 Schweizer Franken) gemietet werden. Eisbohrer und Schöpfkelle werden zur Verfügung gestellt.

Die Kurse finden noch bis Anfang April 2010 statt. Für Gruppen von 10 bis 15 Personen kann nach Vereinbarung ein Eisfischertag (Montag bis Freitag) organisiert werden. Weitere Informationen gibt es unter www.melchsee-frutt.ch/de/page.cfm/Erlebnis/Adventure/eisfischen. Anmelden kann man sich im Tourismusbüro in Melchsee-Frutt telefonisch unter 0041 (0) 41 660 70 60 oder per E-Mail an info@melchsee-frutt.ch. (Schweiz Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen: ,





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: