14. März 2010, Weserbergland

Sternradtour für den Schutz der Flüsse im Weserbergland

Im Juli fällt der Startschuss für die „Sternradtour 2010 – Bewegung für lebendige Flüsse“, eine umweltfreundliche Radtour, die etwa 2000 Menschen aus allen Himmelsrichtungen entlang der Flüsse in das Weserbergland führen wird. Mehrtägige Routen laden zahlreiche Radfahrer zum Gewässererleben ein, entlang der Strecke präsentieren die teilnehmenden Orte lokale Aktionen und Besonderheiten.

Mit dieser Sternradtour möchte der Verein „Lebendige Weser e.V.“ unter anderem neue Kontakte für ein Fluss – Netzwerk knüpfen und aktives Mitmachen fördern. „Wir möchten ein positives Zeichen für eine naturnahe Gewässerlandschaft, einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und einen spannenden Austausch entlang der Flüsse vernetzen“, verdeutlicht der Geschäftsführer des Vereins, Christian Schneider.

Orte an Weser, Werra, Fulda, Ruhr, Diemel und Ilmenau beteiligen sich als Tages- oder Mittagsziel. Dort werden die Radler nach absolvierter Wegstrecke verpflegt und in passenden Schlafquartieren untergebracht. Höhepunkt der Tour ist das länderübergreifende Brückenfest in Beverungen und Lauenförde vom 23. bis 25. Juli 2010. Hier treffen dann die Radfahrer der verschiedenen Routen aufeinander und können ein dreitägiges, buntes Programm erleben. Exkursionen, Ausstellungen und Gewässerprojekte sind ebenso im Angebot wie kulturelle, geschichtliche und musikalische Beiträge.

Radfahrer können sich ab sofort online unter www.sternradtour.de anmelden. Da die Teilnehmerzahl aus logistischen Gründen auf 2000 Personen begrenzt ist, empfehlen die Veranstalter, sich frühzeitig für die umweltfreundliche Radtour anzumelden. (Weserbergland Toursimus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: