15. März 2010, Berner Oberland

Jubiläumssaison für Schiffsflotte auf dem Thunersee

Seit 175 Jahren entspannt eine Schifffahrt auf dem Thunersee Körper und Seele und lässt den Schiffsgästen die frische Seebrise in die Nase steigen. 1834 legten die Gebrüder Knechtenhofer aus Thun den Grundstein für die Ausflugsschifffahrt auf dem Thunersee. Um ihr Hotel zu beleben bestellten sie bei der Maschinenfabrik Cavé in Paris ein eisernes 16-PS-Dampfschiff, die „Bellevue“, die am 31. Juli 1835 zur Jungfernfahrt auslief. Heute umfasst die Flotte auf dem Thunersee sieben Motorschiffe und ein Dampfschiff, die „Blümlisalp“.

Die Thunersee-Flotte wurde im Winter auf die Jubiläumssaison vorbereitet und fährt ab Karfreitag, 2. April nach dem Vorsaisonfahrplan. Ab Saisonbeginn bis zum 30. April gelten spezielle Frühlingstageskarten, die auch auf dem Brienzersee gültig sind. Ebenfalls profitieren kann man im Jubiläumsjahr 2010 vom 3. Mai bis 11. Oktober jeweils am Montag mit der Aktion „Blauer Montag“. Auch hier gilt der Tageskartenpreis von CHF 17.50 in der 2. Klasse und CHF 27.50 in der 1. Klasse auf dem Thuner- und Brienzersee. Dazu können die Besucher den Tagesteller zum Preis von CHF 17.50 geniessen.

Das Dampfschiff Blümlisalp wird auch in seiner 104. Saison die Gäste in seinen Bann ziehen und mit Dampfantrieb über den See gleiten. In der Hauptsaison verkehrt der Dampfer täglich zwischen Thun und Interlaken. Beliebt sind die Spielkajüten auf dem Dampfschiff, wo die Kleinen während der Überfahrt – betreut durch eine Leiterin – spielen, basteln und malen können. Einen atemberaubenden Sonnenuntergang können Schiffsgäste auf einer Abendrundfahrt erleben. Das Angebot der Schifffahrt Berner Oberland umfasst Rundfahrten mit musikalischen und kulinarischen Köstlichkeiten.

Am 31. Juli, dem Jubiläumstag, fährt man auf beiden Oberländer Seen zum Jubiläumspreis von CHF 17.50., bzw. CHF 27.50 in der 1. Klasse. Gleichentags läuft die Blümlisalp um 20.00 Uhr zu einer festlichen Jubiläums-Galafahrt aus. (Thunersee Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: