Altstadt- und Themenführungen durch Tübingen

Tübingen, die alte Universitätsstadt am Neckar, ist zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert. In der Altstadt zwischen Österberg und Schlossberg, Ammer und Neckar verbindet sich das Flair eines kundig restaurierten mittelalterlichen Stadtkerns mit der bunten Betriebsamkeit und dem Lebensgefühl einer jungen Studentenstadt. Verwinkelte Kopfsteinpflastergassen, schmale Treppen, stattliche Fachwerkhäuser und sonnige Plätze mit Straßencafés, traditionsreiche Weinstuben und gemütliche Studentenkneipen, einladende Geschäfte, Restaurants mit schwäbischer und internationaler Küche und familiär geführte Hotels verführen aufs Angenehmste zum Bummeln und Verweilen.

Zu einem gelungenen Besuch in Tübingen gehört für viele Gäste die Teilnahme an einer Altstadtführung. Während man einzeln, als Paar oder Minigrüppchen spontan und unangemeldet an einer der 260 fest terminierten öffentlichen Altstadtführungen teilnehmen kann (März bis Oktober tägl. 14.30 Uhr vor dem Rathaus), buchen Gruppen gerne eine private Stadtführung zum Wunschtermin: klassisch oder thematisch. Die öffentlichen „Tübinger Themenführungen“ des Verkehrsvereins erschließen an 31 Terminen zu 17 Themen Gästen und Tübingern „den etwas anderen Blick“ auf ihre Stadt, den sie sonst nur als Gruppenführung buchen können.

Schon im März und April 2010 stehen zahlreiche interessante Themenführungen auf dem Programm. Dazu gehört beispielsweise eine Führung im historischen Gewand am 20. März, ein Gang durch das Französische Viertel am 26. März und ein Mittelaltererlebnis für Kinder am 7. April. Aber auch Senioren kommen nicht zu kurz : die Altstadtführung am 18. April ist für diejenigen gedacht, die nicht mehr ganz so gut zu Fuß sind, um nur einige Beispiele von Themenführungen zu nennen. (Schwäbische Alb Tourismus)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: