16. März 2010, Michael Müller Verlag

Neuauflage des Reiseführers „Fränkische Schweiz“ erschienen

Die neu erschienene 9. Auflage des Reiseführers „Fränkische Schweiz“ aus dem Michael Müller Verlag ist die bislang umfangreichste Ausgabe. „Die Fränkische Schweiz birgt noch viele unbekannte Schätze, die es zu heben gilt. Deshalb bieten wir in dieser Neuauflage so viele In­for­ma­tionen wie nie zuvor“, sagt Autor Siebenhaar. „Die Genuss­region erlebt gerade eine kulinarische Renais­sance, die wir mit einem erweiterten An­gebot im Buch zu Essen und Trinken reflektieren.“

Die Fränkische Schweiz ist ein vielfältiges, spannendes Reiseziel, das neben Naturschönheiten auch eine abwechslungsreiche Geschichte aufweist. Ob im Frühjahr zur Zeit der Kirschblüte, wenn die Täler in weißer Blütenpracht stehen, oder im Spätherbst, wenn der Nebel Berge und Täler undurchdringlich einschließt und in dicken Schwaden zu den Türmen der Ritterburgen aufsteigt – die Fränkische Schweiz ist zu jeder Jahreszeit voller Stimmung. Von der Stadt Wagners (Bayreuth) über das fränkische Rom (Bamberg) bis zum Eldorado für Natur- und Sport­begeisterte (das Walberla) haben Hans-Peter Siebenhaar und Michael Müller neben einer Einführung in die gastronomischen Spezialitäten und ausgesuchten Wanderwegen auch jede Menge Tipps zur Geschichte sowie zur Kultur einer landschaftlichen Perle Deutsch­lands parat. Der Standardguide, von Michael Wuttke (langjähriger Redak­tions­leiter des „Fränkischen Tags“ für Forchheim und die Fränkische Schweiz) akribisch überarbeitet, war einer der ersten Individualreiseführer für eine deutsche Reiseregion.

Siebenhaar, Hans-Peter / Müller, Michael, 288 Seiten, 9. Auflage 2010, farbig, 15,90 EUR (D), 16,40 EUR (A), 27,90 sFR, ISBN 3-89953-443-6. (Michael Müller Verlag GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: