16. März 2010, FIT Reisen, Italien

Wellness und Medical Beauty in Italien

Einen Namen als Top Spot für Wellness und Medical Beauty hat sich das Fünf-Sterne-Hotel Terme Bristol Buja im italienischen Abano Terme bei FIT-Kunden gemacht. „Neben seiner herausragenden Stellung auf dem Wellness- und Gesundheitsmarkt als Destination für Fango- und Thermalkuren hat das Hotel vor allem sein Konzept im Bereich Medical Beauty ausgebaut“, weiß FIT-Geschäftsführerin Claudia Wagner.

In der hoteleigenen „Maison du B.B“ – Zentrum für Beauty und Wohlbefinden – stehen ganzheitliche Anwendungen zur Wahl. Neben traditionellen Fango-Balneo- und Inhalationstherapien umfasst das Angebot Anwendungen zur Schönheitsmedizin, ästhetische und Remise en Forme- Programme, Massagen sowie physische Rehabilitation. Hier profitieren Gäste vom fachlichen Know-how erfahrener Ärzte wie Dr. Ute Bauer, Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie, und Dr. S. Buja, dem Leiter des physiotherapeutischen Rehabilitationszentrums. Ein Zentrum für Naturmedizin mit Ernährungswissenschaftlern, Diätologen, homöopathischen Anwendungen und Akupunktur ergänzt das professionelle Angebot.

Das Hotel Terme Bristol Buja ist in einen ruhigen, parkähnlichen Garten eingebettet und befindet sich im Zentrum von Abano Terme, dem bedeutendsten Kurort für Fangotherapien in Europa. Fangokuren sind auch fester Bestandteil des Hotel-Angebots. FIT REISEN bietet fünf Fangokurtage für nur 282 Euro Zuschlag pro Person zum Übernachtungspreis, darin enthalten sind fünf Fangopackungen inklusive anschließendem Thermalbad mit Ozon und Normalmassage sowie Gruppengymnastik. Thermalbadefreunde finden in den vier hoteleigenen Thermalschwimmbädern und der ärztlich geleiteten Kurabteilung optimale Voraussetzungen. Das 37 Grad warme Wasser ist in einer besonders hohen Konzentration mit Mineralsalzen angereichert.

Ein einwöchiger Aufenthalt mit Halbpension ist bereits ab 570 Euro pro Person erschwinglich. (FIT Reisen)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: