18. März 2010, Harz

Nacht der offenen Pforte im Zisterzienserkloster Walkenried

Nach den großen Erfolgen der letzten drei Jahre begeht das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried am diesjährigen Ostersonntag zum vierten Mal die „Nacht der Offenen Pforte“. Zu der stimmungsvollen Museumsnacht, die Auge, Ohr und Herz anspricht, werden auch dieses Jahr wieder weit mehr als tausend Gäste erwartet.

Der Eintritt ist frei. Dabei steht das ganze Kloster den Besuchern offen. Den Kreuzgang, der im Schein Hunderter Kerzen erstrahlt, erfüllt die Schola Gregoriana aus Hamburg mit ihren atmosphärischen gregorianischen Gesängen. Im Kapitelsaal finden nach zisterziensischer Tradition Kapitellesungen aus den Benediktsregeln statt. Der Brüdersaal wandelt sich zum Scriptorium und lädt zum „Schreiben wie die Mönche“ ein. Klösterliche Speisen und Köstlichkeiten für Leib und Seele im Refektorium, ein Klosterladen, klassische Gitarrenmusik in den geöffneten Ausstellungsbereichen und vieles mehr gehören zum Programm dieser stimmungsvollenNacht. (TM Niedersachsen)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: