Besuch in der Miniaturstadt Bützow

Wie Gulliver im Land der Zwerge können sich Besucher der Miniaturstadt Bützow in der Nähe von Rostock fühlen, denn hier wurde die Stadt selbst im Miniformat im Maßstab 1:10 nachgebaut. Nach einem Vorbild des dänischen Friderica entstand die Idee, die heute tausende Besucher anzieht. Neben den Häusern wurden auch Wallanlagen, Straßenzüge und Gewässer originalgetreu dargestellt.

136 Modelle im Originalzustand von 1850 bis 1910 sind bereits fertig, 240 sollen es insgesamt werden. 2010 werden weitere Modelle fertig wie beispielsweise das ehemalige Frauengefängnis in Bützow, das am 26. September eingeweiht wird. Doch die Anlage bietet weitaus mehr als die Miniaturhäuser, denn auf dem 2,4 Hektar großen Parkgelände befinden sich auch ein Kinderspielplatz und ein großer Bauerngarten. Eine kleine Küche bietet selbst gebackenen Kuchen an. Am 4. und 5. April werden in der Miniaturstadt Osterkörbe versteckt. Osterfeste werden an diesen Tagen jeweils von 11.00 Uhr bis 15.30 Uhr veranstaltet.

Auf Wunsch werden Werkstattbesichtigungen unter der Rufnummer 038461 65011 angeboten, bei denen Gäste miterleben können, wie die Minibauten entstehen. Die Miniaturstadt ist von Mai bis Oktober montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr sowie samstags und sonntags von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet; von November bis April stehen die Tore montags bis donnerstags von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr sowie freitags von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr offen. (Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: