23. März 2010, Flughafen Düsseldorf

Flughafen Düsseldorf: trotz Finanzkrise gutes Geschäftsjahr 2009

„Vor dem Hintergrund der Wirtschafts- und Finanzkrise im Jahr 2009 sind wir mit dem Verlauf und dem Geschäftsergebnis des vergangenen Jahres zufrieden“, kommentiert Christoph Blume, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Düsseldorf GmbH, die Jahresbilanz des Airports. Der größte Flughafen Nordrhein-Westfalens hat das Geschäftsjahr 2009 trotz der schwierigen Rahmenbedingungen mit einem guten Ergebnis abgeschlossen.

Der Umsatz des Konzerns Flughafen Düsseldorf GmbH lag im vergangenen Jahr bei 393,3 Millionen Euro. Dies ist ein Umsatzrückgang von 5,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2008: 417,9 Millionen Eu­ro). Der Konzern-Jahresüberschuss liegt für 2009 mit 38,1 Millionen Euro um 1,8 Prozent unter dem Ergebnis von 2008 mit 38,8 Millionen Euro. In dem Jahresergebnis ist ein Einmaleffekt in Höhe von 13,7 Millionen Euro netto durch Auflösung von Rückstellungen enthalten.

Mit 17,8 Millionen Fluggästen verzeichne­te Düsseldorf das drittbeste Ergebnis in der Flughafengeschichte. Die Verkehrszahlen bewegten sich nahezu auf Vorjahresniveau und lagen weit über den branchenbezogenen Prognosen sowie den Zahlen vergleichbarer deutscher Flughäfen.

„Als wirtschaftlich gesundes Unternehmen steht der Düsseldorfer Flughafen auf einer so­liden Basis“, so Christoph Blume. „Unsere große Stärke ist dabei die Viel­falt der hier ansässigen Fluggesellschaften und Angebote. Durch diesen guten Produktmix ergeben sich vielfältige Wahlmöglichkeiten für unsere Passagiere. Düsseldorf hat sich zudem als Umsteigeflughafen und damit als Deutschlands drittes Drehkreuz im Luftverkehr etabliert.“

Das Passagiervolumen in Düsseldorf ging von 18.150.184 Fluggästen in 2008 auf 17.792.902 Passagiere in 2009 und damit um zwei Prozent zurück. Die Anzahl der Flugzeugbewegungen sank 2009 im Vergleich zum Vor­jahreszeitraum um 6,3 Prozent auf 214.051 Starts und Landungen.

Der Rückgang der Passagierzahlen und Flugbewegungen sowie der Umsatz­rückgang der Bodenabfertigungsdienstleistungen schlagen sich in der Bilanz nieder. Die Aviation-Erlöse sind um 6,0 Prozent entsprechend den Verkehrsrückgängen von 277,2 Millionen Euro im Jahr 2008 auf 260,7 Millionen Euro in 2009 gesun­ken. Die Erlöse im Bereich Non-Aviation gingen um 5,7 Prozent zurück und zwar von 140,7 Millionen Euro in 2008 auf 132,7 Millionen Euro in 2009. (Flughafen Düsseldorf GmbH)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: