25. März 2010, Reiseführer

Neuer preiswerter Reiseführer von Polyglott

Sie sind kompakt, unkompliziert und unschlagbar praktisch: die 120-seitigen Sprachführer von Polyglott, die in Zusammenarbeit mit Langenscheidt konzipiert wurden. Jetzt erscheinen sechs der beliebten Bände in einer attraktiven Sonderausgabe zum Urlaubspreis von nur fünf Euro. Die Titel Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch und Türkisch vermitteln Unkundigen die reiserelevanten Basics der jeweiligen Sprache klar und übersichtlich, sortiert nach klassischen Urlaubssituationen.

Damit gehören sie auf jeden Fall ins Handgepäck – als perfekte Ergänzung zum Reiseführer. Und wenn trotz allem einmal Sprachlosigkeit herrscht? Dann springt das integrierte Bildwörterbuch zum „Showdown“ ein…

Auf Reisen sollte die Sprache des Gastlandes kein Problem, sondern eine Chance zur Kommunikation darstellen. Dabei helfen die Polyglott Sprachführer. Sie orientieren sich an realistischen, alltäglichen Situationen, in die jeder Reisende jederzeit kommen kann. Die Sätze und Redewendungen sind bewusst einfach gehalten und erlauben auch Anfängern eine schnelle und unproblematische Verständigung. Fast alle Sätze sind aus Textbausteinen zusammengestellt, die bei Bedarf durch andere Satzteile ersetzt werden können. So wird die Anpassung an verschiedene Gesprächssituationen erleichtert. Selbst die korrekte Aussprache erweist sich dank vereinfachter Lautschrift als lösbare Aufgabe.

Am Ende der Hauptkapitel – darunter „Reisewege und Verkehrsmittel“, „Unterkunft“, „Einkaufen“ oder „Urlaub aktiv“ – finden sich praktische Wortlisten zum jeweiligen Themenfeld, mit deren Hilfe man die Beispielsätze weiter variieren kann. Besonders typische oder häufig vorkommende Wendungen sind zusätzlich gekennzeichnet. Im Kapitel „Praktische Hinweise“, aber auch auf zahlreichen anderen Seiten im gesamten Buch vermittelt der Sprachführer zudem Tipps und Informationen über das Gastland, seine Gebräuche, Institutionen, Öffnungszeiten, Verkehrsmittel und nicht zuletzt über die Mentalität seiner Bewohner.

Eine kurze Grammatikübersicht und ein umfangreiches Reisewörterbuch in der Sprachrichtung Deutsch-Fremdsprache ergänzen den kompakten Inhalt des Reisebegleiters. Letzteres kann auch als Register genutzt werden, da die angegebenen Seitenzahlen direkt in das entsprechende Kapitel führen. In der entgegen gesetzten Sprachrichtung informiert ein knappes Reisewörterbuch über die wichtigsten Begriffe und Abkürzungen in der Fremdsprache, denen Reisende immer wieder begegnen – zum Beispiel auf Schildern, Hinweistafeln und öffentlichen Aufschriften.

Damit sind Urlauber eigentlich schon bestens ausgestattet. Doch für den Fall der Fälle und den Spontaneinsatz im Gespräch gibt es noch das 22-seitige Bildwörterbuch. Hier finden sich die Bilder und fremdsprachigen Bezeichnungen der Begriffe, die man unterwegs am häufigsten braucht. Einfach zeigen, lächeln – und schon ist auch das dickste Eis gebrochen. Das alles für nur fünf Euro? – Höchste Zeit, die Koffer zu packen…(Polyglott Verlag München)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: