27. März 2010, Reisemagazine

Sprachmagazin präsentiert magische Orte Spaniens

250.000 bunte Papierlaternen schmücken Sevilla zu einem ganz besonderen Fest: der Feria de Abril. Doch die Stadt lockt nicht nur mit Fiesta und Flamenco. Wer dem Charme der andalusischen Hauptstadt erliegen will, sollte auch einen Blick in das Viertel Triana werfen. Wer genau war eigentlich die berühmte Opernfigur Carmen? Und wer ist Paz Vega? lugares mágicos steht dem Leser mit Insider-Tipps und Stadtplan für eine unvergessliche Reise in die umweltfreundliche Fahrradstadt zur Seite. Lehrreiche Sprachtipps beispielsweise zum Thema „Wie kaufe ich ein Zugticket auf Spanisch?“ und zum habla andalú, dem andalusischen Dialekt, erleichtern die Verständigung. Im leichten, handlichen Format ist das Heft ein praktischer Begleiter für eine informative (Sprach-)Reise.

lugares mágicos umfasst acht Seiten und begleitet ab sofort jede Ausgabe von ECOS. In den kommenden Ausgaben geht es auf die paradiesische Isla de la Juventud Kubas, an das südlichste Ende der Welt nach Feuerland und in das authentische mallorquinische Dorf Artá. Das Heft im Heft informiert über ganz besondere Orte, Städte und Regionen Spaniens und Lateinamerikas und geht dabei gezielt auf deren sprachliche Besonderheiten ein. In der Beilage findet der Leser außerdem Dialoge, interkulturelle Tipps und Karten zur Orientierung.

Übrigens: Zusätzlich zur neuen Beilage unternimmt ECOS de España y Latinoamérica im April einen Ausflug nach Salvador und zum Wandern auf die Kanarischen Inseln. Außerdem erwartet den Leser eine umfangreiche Reportage über die wohl berühmteste mexikanische Malerin – Frida Kahlo. Die heftbegleitende Audio-CD trainiert das Hörverstehen und greift Texte aus ECOS und lugares mágicos auf.

ECOS mit lugares mágicos ist ab dem 31.03.2010 für 6,50 € im Handel erhältlich. Info: www.lugares-magicos.de. (Spotlight Verlag)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: