29. März 2010, Brandenburg

Deutsch-polnische Geschichte in Feldsteinkirche Rosow

In der mittelalterliche Feldsteinkirche Rosow, nahe der polnischen Grenze, entstand eine deutsch-polnische Gedenkstätte für Flucht, Vertreibung und Neuanfang. Mit Hilfe der EU im Jahr 2007 wiederaufgebaut, soll die Gedächtniskirche an die schweren Kampfhandlungen von 1945 und an die wechselvolle deutsch-polnische Geschichte erinnern. Angesichts des polnischen EU-Beitritts werden Nachkriegsschicksale beiderseits der heutigen Grenzlinie dokumentiert, häufig Konzerte, Filmvorführungen und Lesungen geboten.

Das Dorf Rosow liegt am Oder-Neiße-Radweg in der Uckermark, einer touristisch interessanten Region nahe der Landesgrenze von Mecklenburg-Vorpommern. Weitere Informationen unter www.rosow.de/Gedachtniskirche/gedachtniskirche.html. (TV Mecklenburg-Vorpommern)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: