30. März 2010, Sydney

Auf dem Grand Pacific Drive durch die tropischen Wälder Australiens

Das ultimative Naturerlebnis für Australien-Urlauber verspricht ein neuer Ausflug ab Sydney von Warataha Adventure Tours: Auf dem 140 Kilometer langen Grand Pacific Drive geht es einen Tag lang durch subtropische Regenwälder und sanfte Hügellandschaften, vorbei an schroffen Steilküsten, menschenleeren Stränden und Weingütern, durch kleine Fischerdörfer und quirlige Küstenstädte.

Nach Abholung in Sydney ist der erste Stopp im Royal National Park. Der zweitälteste Nationalpark der Welt lädt zum Wandern, Fahrrad oder Kanu fahren ein. Entlang der schroffen Steilküste und vorbei an menschenleeren Stränden führt die Route danach zu einem der schönsten Aussichtspunkte der Strecke: Bald Hill. Ein weiteres Highlight ist die ein Kilometer lange und 665 Meter hohe Sea-Cliff-Bridge direkt über dem Meer. Nächster Stopp ist das Jumbulla Aboriginal Discovery Centre. Dort bekommen die Urlauber einen Einblick in die Welt der australischen Ureinwohner.

Nach einem leichten Mittagessen im typisch australischen Jamberoo Pub geht es in schwindelerregende Höhe. Der „Tree Top Walk“ in 25 Metern Höhe und der 45 Meter hohe “Illawarra Fly Top” Aussichtspunkt gewähren spektakuläre Ausblicke über die subtropischen und temperierten Regenwälder des Minnamurra Rainforest. Nach einer Kaffeepause im historischen Örtchen Berrima in den Southern Highlands geht es am späten Nachmittag wieder zurück nach Sydney.

Die Tour wird dienstags, donnerstags und sonntags bei einer Mindestteilnehmerzahl von zwei Personen angeboten. Sie ist bei den bekannten deutschsprachigen Australien-Reiseveranstaltern oder im Internet unter www.waratahadventures.com.au buchbar. Wer gerne individuell unterwegs ist, kann den Grand Pacific Drive auch problemlos mit dem eigenen PKW erkunden. (FVA Sydney)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen

Themen:





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: