30. März 2010, Freizeitparks, Saarland

Naturwildpark Freisen öffnet zu Ostern

An Ostern ist es wieder soweit, der Naturwildpark Freisen eröffnet zum 10. Mal seine Pforten. An Ostersonntag und Ostermontag werden mehrer 1000 Ostereier vom Osterhasen an alle anwesenden Kinder verteilt. Auf einem 1,8 km langen Rundweg hat der Besucher die Möglichkeit, 400 zum Teil freilaufende Tiere z.B. Rot-, Dam-, und Sikawild zu erleben. Unter anderem können sich Parkbesucher auf tierische Begleitung einstellen, denn Dutzende Hängebauchschweine sind sehr anhänglich und folgen den Besuchern durch den ganzen Park.

Die neuste Errungenschaft sind die Elche Karl-Gustav und Sylvia. Sie sind Anfang des Jahres in den Wildpark eingezogen. Der Wildpark hofft auf baldigen Nachwuchs. In der Falknerei stellt Jörg Broszeit verschiedene Adler und Bussarde vor, die nach aufwändigen Trainingseinheiten ihre Flugkünste in der Flugvorführung zur Schau
stellen. Ebenfalls werden Geier, Uhus und Eulen mit Flugkunststücken präsentiert. Die Flugvorführungen finden in den Sommermonaten täglich um 11.00 Uhr und um 15.00 Uhr statt. In den Wintermonaten gibt es keine Flugvorführungen.

Neu im Park sind auch die Füchse Bruno, Fee und Blacky. Der Tierpfleger zeigt hautnah, wie zutraulich Füchse und Waschbären sein können. Vor allem bei den Waschbären haben Besucher die Möglichkeit, diese selbst aus der Hand zu füttern. Wer möchte, kann täglich um 13.30 Uhr mit dem Tierpfleger unterwegs sein. Übrigens dürfen Parkbesucher auch ihre Hunde an der Leine mitbringen, außer in der Falknerei! (TZ Saarland)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: