31. März 2010, Namibia

Ausflug zu den Felsgravuren Nordwesten Namibias

Ab November 2010 steht Namibia-Reisenden auf ihrer Norden-Tour eine neue Unterkunft zur Wahl: Die Damara Mopane Lodge ist die ideale Basis für Ausflüge nach Twyfelfontein. Die Lodge entsteht derzeit etwa 20 km östlich von Khorixas an der C 39 (Teerstraße).

Hauptgebäude, Chalets und Grundstücksmauern der Damara Mopane Lodge werden in afrikanischem Lehmbaustil gestaltet; viele Wände sollen mit Motiven der Felsgravuren von Twyfelfontein verziert werden. Mysteriöse, Labyrinth-artige Symbole, die sich an der Weltkulturstätte finden, haben die Idee für den Grundriss der Lodge Anlage geliefert: Die 55 Chalets werden untereinander und mit Restaurant und Rezeption durch ein verschlungenes Wegesystem verbunden.

Jedes Doppelzimmer-Chalet erhält sein eigenes kleines Grundstück mit Veranda, Gemüse- und Kräutergarten und niedriger Gartenmauer. Neben Salat, Tomaten oder Radieschen werden auch Mais und Mahangu gepflanzt – typisch für die kleinen Gehöfte im Norden Namibias. So hat man das Gefühl, in einem afrikanischen Dorf zu übernachten

Hauptgebäude und Schwimmbecken werden zwischen mächtigen Mopane-Bäumen errichtet, denen die Lodge einen Teil ihres Namens verdankt. Farbenprächtige Sonnenuntergänge und den herrlichen südlichen Sternenhimmel soll man von einem 300 m entfernten Aussichtspunkt genießen können.

Ebenso originell und ungewöhnlich wie die Lodge Anlage wird das Abendessen ausfallen: Nach einer warmen Vorspeise können sich Gäste eine leckere und leicht verdauliche Vesper-Platte zusammenstellen. Die vielen frischen Zutaten stammen zum großen Teil aus den Gemüsegärten der Chalets.
Nähere Informationen: www.gondwana-collection.com (Namibia Tourism Board)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: