31. März 2010, New York

Mann begeht Suizid durch Sprung von Empire State Building

Ein 21-jähriger Mann hat sich durch einen Sprung vom Empire State Building in New York das Leben genommen. Dies berichtet die New York Times unter Berufung auf den Polizeibericht. Er überwand die Sicherheitsbarrieren und stürzte sich von der Aussichtsplattform im 86. Stock aus 312 Metern Höhe hinunter. Das Empire State Building ist seit den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001 der höchste Wolkenkratzer New Yorks.

Dem Mann gelang der Suizid offenbar trotz der vorhandenen Sicherheitsvorkehrungen. Er schlug auf dem Bürgersteig in der Nähe des Nordosteingangs des Gebäudes auf. Glücklicherweise wurden keine weiteren Menschen verletzt. Seit der Eröffnung des World Trade Centers im Jahr 1931 haben mehr als 30 Menschen mit einem Sprung von dem Hochhaus ihrem Leben ein Ende gesetzt. (RNO)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: