31. März 2010, Potsdam

Osterferienprogramm in der Biosphäre Potsdam

Für das Osterferienprogramm vom 31. März bis 11. April hat sich das Team der Biosphäre Potsdam etwas Besonderes einfallen lassen: Jeden Tag gibt es hier etwas zu erleben, man kann jederzeit basteln und spielen: Beim großen Ostereier-Malen und Osterhasen-Basteln können die jungen Besucher ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Wer schon alles für Ostern gebastelt und gemalt hat, der kann sich daran machen, ein Sonnenblumen-Minigewächshaus als schönen Frühlingsgruß zusammenzubauen. Das Gewächshaus kann man mit nach Hause nehmen und dabei zusehen, wie aus dem Samen eine kleine Sonnenblume wächst, die im Sommer mit ihrer Blütenpracht den heimischen Garten, Balkon oder das Fensterbrett ziert. Wer dann ein besonders schönes Foto von der erblühten Sonnen­blume macht, kann dieses an die Biosphäre schicken und an einem Foto-Wettbewerb teilnehmen. Die besten Fotos werden mit einem kleinen Preis prämiert. Erholen kann man sich von so vielen kreativen Aktivitäten mit ein wenig Gedächtnistraining beim Eier-Memory. Zu erraten ist, welches Ei zu welchem Tier passt.

Das Osterferienprogramm findet täglich und ganztägig während der gesamten Brandenburger Schulferien statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist im Eintrittspreis inbegriffen. Natürlich ist während der Osterferien auch die Ausstellung „Orchideen – Farbtupfer im Regenwald“ zu sehen. 600 exotische Blüten machen die Biosphäre zu einem paradiesi­schen Wunderwald voll betörender Farben und Düfte. Diese Ausstellung läuft noch bis zum 25. April in der wunderbaren Welt der Tropen. (Biosphäre Potsdam)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: