7. April 2010, TUI

Größere Flexibilität bei Stornierungen für TUI-Kunden

In der Zeit zwischen Buchung und Antritt einer Reise kann vieles passieren. Wer erkrankt, kann oft nicht absehen, wie der Genesungsprozess verläuft und ob die Reise wie geplant angetreten werden kann. Kunden müssen bisher sofort nach Vorliegen des versicherten Grundes stornieren, um den Versicherungsschutz zu nutzen. Andernfalls fallen hohe Stornierungskosten kurz vor Reiseantritt an. Ab dem 1. April bietet der Katalogversicherer der TUI Deutschland, die R+V Versicherungsgruppe, einen neuen Service, der Urlaubern bei der Frage „Stornieren oder auf Besserung hoffen“ hilft.

Der Storno-Info-Service gibt TUI Kunden größere Flexibilität bei der Stornierung des geplanten Urlaubs und hält die Möglichkeit offen, die Reise möglichst doch noch anzutreten. Denn der Versicherer prüft die Situation jedes Kunden und entscheidet individuell, ob eine eventuelle Stornierung der gebuchten Reise auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden kann. Hält der Versicherer die Durchführung der Reise für möglich, erhält der Kunde auch bei später doch notwendiger Stornierung die vollen Stornokosten erstattet. Vorteil für den TUI Kunden: Die Chancen auf den Urlaubsantritt bleiben trotz Vorliegen eines sofortigen Stornierungsgrundes und ohne finanzielles Risiko bestehen. Der neue Service schließt alle unerwartet eintretenden Ereignisse wie Krankheit, schwere Unfallverletzung, Impfunverträglichkeiten, Schaden am Eigentum oder Verlust des Arbeitsplatzes, die von der Reiserücktrittsversicherung abgedeckt sind, ein.

Der neue Service gilt bei Buchung des R+V Versicherungsschutzes aus dem TUI Katalogprogramm sowie bei Buchung über Vers4U. (TUI)



» Diesen Artikel via Mail weiterempfehlen





Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Beiträge zum Thema: